Alle Ergebnisse
PROFIS
27.03.2014

Festtage in der englischen Woche

Wie die englische Woche am vergangenen Sonntag für die TSG begonnen hatte, ging sie am Mittwoch in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena weiter - mit einem Sieg. Erst gewann Hoffenheim 3:2 in Leverkusen, dann 3:1 gegen Hannover 96.

Sechs Punkte, die die Saisonausbeute der TSG nach 27 Spieltagen auf 35 Punkte anwachsen ließen. Sechs Punkte, die bedeuten, dass der Abstand auf den Relegationsplatz sieben Spieltage vor Saisonende auf elf Punkte angewachsen ist. Sechs Punkte, die auf dem Weg zu einer "sorgenfreien Saison" ein großer Schritt sind. Zusammenfassend: zwei Festtage für 1899.

Erst der Last-Minute-Sieg in der BayArena, dann der ungefährdete Erfolg gegen die Mannschaft von Tayfun Korkut. Vor allem die Partie gegen 96 war aus vielerlei Hinsicht ein voller Erfolg. Vor der Partie konnte 1899 in der Sinsheimer Arena verkünden, das Bundesliga-Topscorer Roberto Firmino seinen Vertrag im Kraichgau bis 2017 verlängert hat.

Rudy auf dem Zaun

Und dann - ziemlich genau 110 Minuten später setzte Sebastian Rudy mit seinem Tor aus 35 Metern den Schlusspunkt unter diesen Festtag. Es war erst sein zweites Bundesliga-Tor überhaupt, sein erstes seit mehr als drei Jahren. Drei Gründe zu feiern an einem Tag. Und Rudy gab, gefordert von den Fans auf der Südtribüne und getrieben von seinem Mannschaftskameraden Kai Herdling, das Feierbiest. Der Mittelfeldspieler erklomm den Zaun und stimmte inbrünstig "Humba Täterä" an. Ein perfekter Abschluss für den Mittwochabend.

Die englische Woche geht für 1899 am Samstag in München beim am Dienstag frisch gekürten Deutschen Meister in der Allianz Arena zu Ende. Bei einer Mannschaft, die also noch mehr zu feiern hatte und seit über 50 Spielen in der Liga ungeschlagen ist. Ein Spiel, das Markus Gisdol und seine Mannschaft ohne Druck angehen können. Bei prognostizierten 20 Grad in der bayerischen Landeshauptstadt klingt das schon im Voraus nach einem Festtag. Kapitän Andreas Beck brachte es direkt nach Abpfiff der Partie gegen Hannover so auf den Punkt: "Jetzt freuen wir uns auf das Duell mit den Bayern. Auch wenn wir wissen, dass es dort unglaublich schwer wird."

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben