Alle Ergebnisse
PROFIS
08.03.2014

Die Stimmen zum Spiel auf Schalke

So äußerten sich die Beteiligten nach dem 0:4 der TSG bei Schalke 04.

Markus Gisdol: Wir haben in der ersten halben Stunde gut mitgehalten, waren vielleicht sogar die bessere Mannschaft. Aber wir lagen 2:0 zurück. Schalke hat seine Chancen schon da sehr gut genutzt. Der Sieg geht für Schalke absolut in Ordnung. Mir war schon vor der Partie klar, dass wir gegen eine Mannschaft auf diesem Niveau einen optimalen Tag brauchen, um etwas zu holen.

Jens Keller: Ein ganz großes Lob an meine Mannschaft. Wir haben nach den Niederlagen gegen Real Madrid und Bayern München viel abbekommen. Das war eine eindrucksvolle Trotzreaktion. Wir haben nur eine echte Großchance zugelassen und haben insgesamt sehr gut gegen den Ball gearbeitet. Der Sieg geht aus meiner Sicht in dieser Höhe in Ordnung. Casteels hat für 1899 noch einige Male sehr stark gehalten.

Andreas Beck: Das Ergebnis geht auch in dieser Höhe in Ordnung. In den ersten 30 Minuten haben wir noch gut gespielt, aber Schalke machte die Tore. Heute waren sie deutlich besser. Wir wollten eigentlich vorne drauf gehen und ihren Spielaufbau früh stören. Stattdessen hat uns Schalke das Spiel überlassen und uns dann eiskalt ausgekontert. Ein kurioses Spiel.

Koen Casteels: Wir haben heute wenig Zugriff auf das Spiel bekommen. Wir hätten von Beginn an aggressiver sein müssen. Das hat gefehlt. Dann gehst du nach so einem Spiel mit einem schlechten Gefühl vom Platz. Wir wissen, dass wir in jedem Spiel alles geben müssen - auch nach einem guten Lauf wie zuletzt.

Julian Draxler: Es war wichtig, dass wir heute eine Reaktion gezeigt haben. Unter der Woche haben wir hart gearbeitet und so konnten wir die Antwort auf die vergangene Woche geben. Das ganze Team war hochmotiviert. Auch nach diesem Sieg schauen wir nicht auf die Tabelle, sondern nur auf uns und unsere Leistung.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben