Alle Ergebnisse
FRAUEN
16.02.2014

TSG besteht Härtetest in Sand

Die 1899-Frauen haben ihr letztes Testspiel für sich entschieden. Beim SC Sand setzten sich die Kraichgauerinnen mit 3:0 (1:0) durch. Für Hoffenheim trafen Kristin Demann per Elfmeter und Janina Meißner mit einem Doppelpack.

Im Kader der TSG standen so ziemlich alle verfügbaren Spielerinnen. Lediglich auf Alisa Vetterlein, die aufgrund eines Schleudertraumas fehlte, sowie die Langzeitverletzten Susanne Hartel und Selina Häfele musste das Trainerteam verzichten.

Die Partie beim Spitzenreiter der 2. Bundesliga Süd war von Beginn an eine intensive – viele Zweikämpfe im Mittelfeld, wobei Sand dabei aggressiver zu Werke ging und auch einige Gelbe Karten sah. 1899 brauchte einige Minuten, um ins Spiel zu finden. Auf beiden Seiten gab es zunächst nur wenige Torchancen. Die Gastgeberinnen – defensiv eingestellt – hatten in der ersten Halbzeit zwei gute Möglichkeiten. Ein Distanzschuss strich knapp über die Querlatte, bei einem Freistoß reagierte Kristina Kober im Tor der TSG hervorragend. Mehr ließ Hoffenheim aber nicht zu.

Elfmeter zur Führung

Die verdiente Führung fiel in der 38. Minute nach einem berechtigten Elfmeter. Sands Torhüterin Maria Korenciova räumte Tiffany Cameron im 16er ab, Schiedsrichterin Samira Bologna entschied zu recht auf Strafstoß, den Demann sicher verwandelte. Eine weitere gute Chance hatte Cameron, die einen Kopfball knapp am Tor vorbeisetzte.

In der Halbzeit wurde munter gewechselt, die frischen Spielerinnen sorgten nochmals für Schwung. Gleich die erste Aktion führte fast zum 2:0. Leonie Keilbach nahm den Ball perfekt an, zielte dann aber knapp am Tor vorbei. In der 64. Minute glänzte Mana Iwabuchi mit einem feinen Pass auf Janina Meißner, die nicht lange fackelte und das 2:0 erzielte.

Für die Entscheidung sorgte erneut Meißner. Nach Zuspiel von Silvana Chojnowski erhöhte sie mit einem platzierten Schuss auf 3:0 (76.). Für Chojnowski endete das Spiel kurze Zeit später. Bei einer Offensivkation verletzte sich die 19-Jährige am Knie und musste ausgewechselt werden.

Am kommenden Wochenende geht es wieder in der Liga los. Am 23. Februar um 14 Uhr ist die TSG beim FF USV Jena zu Gast.

Erneuter Sieg gegen Zweitligisten

Einen weiteren Sieg während der Vorbereitung auf die Rückrunde gab es für die Regionalligamannschaft. Gegen die Bundesligareserve des 1. FFC Frankfurt, Siebter der 2. Bundesliga Süd, setzte sich die TSG mit 3:2 (1:1) durch. Der Tabellenführer der Regionalliga Süd zeigte eine gute Partie und ging durch einen Elfmeter von Kerstin Bogenschütz in Führung. Frankfurt gelang noch vor dem Seitenwechsel der Ausgleich.

In der zweiten Hälfte drehte Hoffenheim nochmal auf und erhöhte durch die Tore von Vanessa Giangrasso und Leonie Pankratz auf 3:1. Die Frankfurterinnen kamen auf 2:3 heran, die TSG rettete den Vorsprung aber über die Zeit. Am kommenden Sonntag, 23. Februar bestreitet die zweite Mannschaft ein weiteres Testspiel beim TSV Schott Mainz.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben