Alle Ergebnisse
PROFIS
31.01.2014

Topfacts zum Spiel gegen den Hamburger SV

Am Samstag, 1. Februar, 15.30 Uhr, empfängt 1899 den Hamburger SV zum ersten Heimspiel des Jahres in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena. Die jüngsten Erinnerungen an das Team aus der Hansestadt sind gut. Am zweiten Spieltag stürmte 1899 das Hamburger Stadion und feierte mit einem überzeugenden 5:1 den bisher höchsten Saisonsieg.

Für alle Statistik-Liebhaber gibt es natürlich auch im neuen Jahr wieder die wichtigsten Daten und Fakten rund um das Spiel der TSG gegen den Hamburger SV:

Wussten Sie schon, dass...


... die Heimbilanz deutlich für 1899 spricht?

In bisher fünf Duellen mit dem HSV in der Rhein-Neckar-Arena holte die TSG zehn Punkte. Drei Mal ging das Team siegreich vom Platz, einmal trennte man sich unentschieden, nur einmal gab es eine Niederlage. Auch das Torverhältnis kann sich dabei sehen lassen: 13:5.

... sich 1899 wesentlich mehr Großchancen erspielt als die Hanseaten?

In den bisherigen 18 Bundesligapartien tauchte die Gisdol-Elf 53 Mal brandgefährlich vor dem gegnerischen Tor auf. Die Hamburger können dagegen nur 33 Großchancen auf ihrem Konto verbuchen.

... die TSG auch nach mehr als der Hälfte der Saison noch die beste Chancenverwertung der Liga hat?

21 Prozent aller Schüsse der TSG finden ihren Weg ins Tor. Das sind immerhin sechs Prozent mehr als der Ligadurchschnitt. Hamburg liegt in dieser Rangliste auf Rang neun - 15 Prozent entsprechen exakt dem BuLi-Schnitt.

... die Gisdol-Elf oft von Anfang an hellwach ist?

In den ersten 15 Minuten einer Partie hat 1899 schon sechsmal getroffen. Immerhin Rang zwei in der Bundesliga. Nur der VfB Stuttgart steht noch besser da. Die Hanseaten strahlen in dieser Spielphase hingegen nur wenig Torgefahr aus. Lediglich zwei Treffer stehen zu Buche.

... beide Mannschaften bei Standards sehr gefährlich sind?

1899 hat in dieser Saison nach einem ruhenden Ball schon elf Mal getroffen. Die Hanseaten aber auch immerhin schon zehn mal.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben