Alle Ergebnisse
PROFIS
06.12.2013

Kai Herdling: "Wir können defensiv funktionieren"

Nach dem Einzug ins DFB-Pokal-Viertelfinale am Dienstag, geht der Blick in Hoffenheim längst auf die nächste Bundesliga-Begegnung. Am Samstag (7. Dezember, 15:30 Uhr) gastiert die TSG beim Europa-League-Teilnehmer Eintracht Frankfurt und trifft dort auf eine Mannschaft, die "schwer einzuschätzen ist", wie Markus Gisdol bei der Pressekonferenz am Freitagnachmittag sagte.

"Sie haben in beiden Pokalwettbewerben ein anderes Gesicht gezeigt. Lediglich in der Liga ist die Eintracht noch nicht richtig in Tritt gekommen", fuhr der 1899-Cheftrainer fort. Aber seine Mannschaft soll den Fokus auf sich legen und den eigenen Plan umsetzen. Wie dieser jedoch aussieht, da wollte sich Gisdol noch nicht in die Karten blicken lassen.

Personell sieht es bei der TSG recht gut aus. Fabian Johnson, Sejad Salihovic und Andreas Beck, der einen Schlag auf die Patellasehne erlitten hatte, sind am Freitag wieder voll ins Mannschaftstraining eingestiegen. Lediglich Stefan Thesker fehlt weiterhin aufgrund eines Bänderrisses im rechten Sprunggelenk.

Grahl spielt auch in Frankfurt

Zwischen den Pfosten hat sich Markus Gisdol entschieden - Jens Grahl machte am Dienstagabend im Pokal ein gutes Spiel und wird auch in Frankfurt das Vertrauen der Trainer haben. "Wir wollen die positive Energie aus dem Schalke-Spiel mitnehmen. Jens hat da seine Sache gut gemacht und war sehr präsent", erläuterte Gisdol die Entscheidung.

Seine Wettkampfmentalität zeichne den Keeper besonders aus. Auch Kai Herdling, der mit Grahl bereits in der Hoffenheimer U23 spielte, äußerte sich: "Jens ist ein positiv Verrückter. Er will immer gewinnen, das hat man auch in Schalke gesehen, wie er nach dem Spiel abgegangen ist". Überhaupt habe die Mannschaft da sehr gut funktioniert. "Es war wichtig, dass wir gesehen haben, dass wir auch defensiv gut funktionieren können. Auch nach dem Anschlusstreffer ist alles ruhig geblieben."

Diese Tatsache lässt Markus Gisdol auch bei der Besetzung der weiteren Positionen noch grübeln. "Die Überlegung steht im Raum, dass wir die Mannschaft nicht ändern. Da haben wir noch keine abschließende Entscheidung getroffen." So darf man noch ein wenig gespannt sein, wie die TSG am Samstag in der Commerzbank-Arena auflaufen wird. Nur eines steht fest, ganz hinten zwischen den Pfosten wird Jens Grahl sein Debüt in der Bundesliga geben.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben