Alle Ergebnisse
PROFIS
08.11.2013

Die Topfacts zum Spiel gegen Hertha BSC

Am Samstag, 9. November, 15.30 Uhr, empfängt 1899 die Berliner Hertha in der heimischen WIRSOL Rhein-Neckar-Arena. Gegen den Club aus der Hauptstadt feierte die TSG den bisher höchsten Heimsieg der Bundesliga-Geschichte. Im September 2009 gab es vor heimischer Kulisse ein 5:1.

Für alle Statistik-Liebhaber gibt es natürlich auch diese Woche wieder alle Daten und Fakten rund um das Spiel der TSG gegen Hertha BSC:

Wussten Sie schon, dass...

... 1899 mit einem Torerfolg gegen Berlin einen neuen Vereinsrekord aufstellen kann?

Saisonübergreifend traf 1899 in 15 Bundesliga-Spielen in Serie mindestens einmal. Damit stellte das Team am vergangenen Wochenende in der Partie gegen Bayern München den Vereinsrekord ein (April bis November 2010). Ein Treffer gegen die Hertha und eine neue Bestmarke ist perfekt.

... die Hertha eine ausgeprägte Auswärtsschwäche hat?

Die Hertha, Nürnberg und Hannover sind die drei einzigen Teams der Liga, die in der laufenden Saison auf des Gegners Platz noch nicht gewinnen konnten. Für die Berliner stehen lediglich drei Auswärtspunkte durch drei Unentschieden aus fünf Partien zu Buche.

...Hertha-Trainer Jos Luhukay gegen 1899 keine gute Bilanz hat?

Der niederländische Fußballlehrer in Diensten der Berliner hat in seiner Karriere als Coach sechs Pflichtspielduelle gegen 1899 absolviert. Ein Sieg sprang dabei für ihn noch nicht heraus. Mit Augsburg und Mönchengladbach stehen für ihn nur zwei Remis und vier Niederlagen zu Buche.

... Die ersten 15 Minuten der TSG gehören könnten?

Die erste Elf von Markus Gisdol kommt immer bis in die Haarspitzen motiviert aus der Kabine. In der Anfangsviertelstunde ließen es Volland, Firmino, Modeste & Co. schon fünf Mal beim Gegner klingeln. Hertha kommt in dieser Spielphase bisher nur auf einen Treffer.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben