Alle Ergebnisse
AKADEMIE
11.11.2013

Akademie-Spiele im Überblick: U16 verliert in der Nachspielzeit

Eine unglückliche Niederlage kassierte die U16 bei den Stuttgarter Kickers. Die U15 gewann mit 5:1 gegen Waldhof Mannheim. Alle Spiele im Überblick.

U23 / Regionalliga Südwest

TSG 1899 Hoffenheim II - SSV Ulm 3:0 (1:0) Bericht

U19 / Bundesliga Süd/Südwest

SpVgg Greuther Fürth - TSG 1899 Hoffenheim 4:2 (2:1) Bericht

U17 / Bundesliga Süd/Südwest

TSG 1899 Hoffenheim - SpVgg Greuther Fürth 3:1 (1:0) Bericht

U16 / Oberliga Baden-Württemberg

Stuttgarter Kickers - TSG 1899 Hoffenheim II 1:0 (0:0)

Mit der letzten Aktion des Spiels entschieden die Kickers die Partie für sich. Nach einer Flanke der Stuttgarter konnten die Kraichgauer den Ball nicht aus der Gefahrenzone klären. Nach einem Abpraller kamen die Schwaben zur zweiten Schusschance und nutzten diese zum Siegtreffer. "Man muss fairerweise sagen, dass die Niederlage nicht unverdient ist. Wenn wir einen Punkt mitgenommen hätten, wäre das glücklich gewesen", bekannte TSG-Trainer Marcel Rapp. Wie schon oft in dieser Saison war "Hoffe" auf einen körperlich robusten Gegner getroffen. Rapp: "Wir haben es diesmal nicht geschafft, uns Vorteile zu verschaffen und genügend Chancen zu kreieren, um etwas mitzunehmen. Eins, zwei Gelegenheiten waren da, aber die konnte man nicht mit den Möglichkeiten vergleichen, die wir in den Spielen zuvor hatten."

Stuttgart: Hauser - Hedel, Sautter, Tiryaki-Zeeb, Küley (61. Kuczynski), Blank, Netzer, Georgis, Tomas (50. Franz), Carfagna (73. Topcu), Crisigiovanni (66. Wojcik).

Hoffenheim: Köbbing - Kouadio, Sentürk (80.+2 Mühlbauer), Düll, Königsmann, Bender, Pander, Albelo (52. Nesher), Karlein, Giordano, Politakis (58. Brenner).

Tor: 1:0 Topcu (80.+1).

U15 / Regionalliga Süd

TSG 1899 Hoffenheim - SV Waldhof Mannheim 5:1 (1:0)

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase riss die TSG die Partie Mitte der ersten Hälfte an sich. Aus etwa zehn Metern traf David Otto zum 1:0 (26.), er jagte die Kugel dabei auf Vorarbeit von Lennart Grimmer unter die Latte. Kurz nach dem Seitenwechsel nahm Pascal Binkowski Maß und verwertete eine Kopfballvorlage, die ihm Pascal Schmidt geliefert hatte (36.). Dem Winkelkracher folgte der Anschlusstreffer der Mannheimer (38.) und ein weiterer Lattenschuss. Danach hatten die Waldhöfer ihr Pulver verschossen. Schmidt erhöhte mit einem Schuss ins lange Eck auf 3:1 (50.). Emilian Lässig gelang der vierte "Hoffe"-Treffer, nachdem er von Binkowski geschickt worden war (55.). Den Endstand führte Nils Anhölcher per Kopf herbei (62.). Trainer Wolfgang Heller konstatierte: "Unsere Serie guter Spiele hält weiter an."

Hoffenheim:Klante - Haile (36. Wöhrle), Grimmer (36. Bucher), Tomas, Binkowski (60 Weidner), Anhölcher, Lässig, Schmidt, Amade, Otto (60. Stosik), Bäuerle.

Mannheim: Gutfleisch - Romagnoio (58. Krämer), Haziraj, Dörr, Demir, Vogel, Giannopoulos (36. Knauer), Wagner (36. Neuberger), Özemir (62. Gregg), Foshag, Presti.

Tore: 1:0 Otto (26.), 2:0 Binkowski (36.), 2:1 Foshag (38.), 3:1 Schmidt (50.), 4:1 Lässig (55.), 5:1 Anhölcher (62.).

U14 / Oberliga Baden-Württemberg

TSG 1899 Hoffenheim II - SV Sandhausen 1:1 (1:1)

"Heute hatten wir nicht unseren besten Tag", gab TSG-Trainer Patrick Westermann zu. "Es war aber kein unverdientes Unentschieden." BayramSatılmış gelang mit einem schönen Distanzschuss bereits in der sechsten Minute das 1:0. Nach dem Führungstreffer ließen die Blau-Weißen den Sandhäusern in einigen Situationen allerdings zu viel Platz und fingen sich nach einem schön vorgetragenen Angriff des SV über die linke Seite in der 20. Minute den Ausgleich ein. Weil beide Teams ihre Chancen anschließend liegen ließen, blieb es beim Remis.

Hoffenheim: Mai - Kolcak (55. Andrijanić), Russo,Satılmış, Bulut (42. Müller), Lengle, Kindermann, Stephani (36. Kistner), Kölsch (57. Cramer), Hofmann, Jurek.

Sandhausen:Rohregger - Schmitt, Stockmann, Hauk, Aksoy, Antlitz, Fetzner, Reinhard (60. Ermis), Riedinger (70. Dehnelt), Prestel (50. Schmitt), Bozkaya (65. Gawelczyk).

Tore: 1:0Satılmış (6.), 1:1 Prestel (20.).

U13 / Landesliga Rhein-Neckar

SV Schwetzingen - TSG 1899 Hoffenheim III 0:6 (0:2)

Am letzten Vorrundenspieltag sicherte sich die TSG souverän die Herbstmeisterschaft. "Wir haben den Gegner in die eigene Hälfte gedrückt und immer wieder versucht, spielerische Lösungen zu finden", charakterisierte Trainer Michael Kunzmann den Auftritt seines Teams. Julius Heimpel und Max Geschwill münzten die ersten TSG-Chancen in Tore um. Danach ließ "Hoffe" einige Gelegenheiten liegen, sodass sich die Schwetzinger weiterhin Hoffnungen auf etwas Zählbares machen durften. Diese machte Melesse Frauendorf mit einem Doppelpack zunichte, wobei er bei seinem zweiten Treffer ein tolles Solo hinlegte. Die Schlusspunkte setzten erneut Geschwill mit einem Distanzschuss und Julius Klevenz mit einem Abstauber.

Schwetzingen: Sabino - Härer, Schmitt (30. Härle), Otmane, Gräf (24. Eck), Schuster (36. Melkus), Reffert, Schmittel, Mrosek (48. Sauer), Tritsch, Gök (36. Kittelberger).

Hoffenheim: Steinbrenner - Knäblein (45. Späth), Heinzmann (52. Klevenz), Hofmann, Mahler, Landwehr, Trautmann (50. Haxhibeqiri), Aidonis, Frauendorf, Geschwill, Heimpel (60. Brand).

Tore:0:1 Heimpel (8.), 0:2 Geschwill (15.), 0:3, 0:4 Frauendorf (50., 52.), 0:5 Geschwill (65.), 0:6 Klevenz (70.).

Das Spiel der U12 beim SV Gemmingen wurde wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt. Um den Ausfall zu kompensieren, bestritt die TSG ein Testspiel gegen den VfB Stuttgart. Nach vier Vierteln (zwei Abschnitte über 25, zwei über 20 Minuten) trennten sich beide Teams mit einem 5:5-Unentschieden. Für die Kraichgauer trafen Marlo Kölblin (3), Philipp Kampp und Marco John.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben