Alle Ergebnisse
ALLGEMEIN
08.10.2013

Torwarttraining und Trikots für Burundi

1899-Scout und Fußball-Weltenbummler Lutz Pfannenstiel war kürzlich einmal mehr in Afrika, genauer gesagt im ostafrikanischen Staat Burundi, um bei der fußballerischen Entwicklung im Land zu helfen, den Verband vor Ort aber auch mit Kleidung auszustatten.

Pfannenstiel, der mit seinem Charity-Projekt Global United FC in Afrika sehr aktiv ist, war diesmal als Auslandsexperte des Deutschen Fußball-Bunds in Burundi, um ein Kurzzeitprojekt des Deutschen Olympischen Sportbundes und des Auswärtigen Amtes zu leiten. Dabei ging es in erster Linie um die Ausbildung von Torwarttrainern sowie Übungseinheiten für die besten Torhüter des Landes. Insgesamt nahmen mehr als 40 Personen, darunter auch die Torwarttrainer aller Nationalmannschaften und aller Clubs aus der ersten Liga, teil.

Wie immer auf seinen Reisen, nahm Lutz Pfannenstiel auch Bekleidung der TSG mit, um sie in Burundi zu verteilen. Die U17 und die U20 Burundis erhielten einen kompletten Satz Hoffenheim-Trikots. Der Trainerstab der U17 und U20 trägt zudem 1899-Regenjacken (Foto). Unterstützung, die dringend notwendig ist. Die Nationalspieler der U-Mannschaften müssen oft in zerrissenen Trikots auflaufen, die Torhüter tragen nicht selten keine Handschuhe.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben