Alle Ergebnisse
ALLGEMEIN
08.10.2013

"Football is more" - Fußball und soziale Verantwortung

Bernhard Peters, Direktor für Sport & Nachwuchsförderung bei 1899, und Geschäftsführer Alexander Waldi waren kürzlich im schweizerischen Bad Ragaz und nahmen an der Tagung "together we are stronger" der Stiftung "Football is More" teil.

Die in Liechtenstein ansässige Stiftung möchte mit Hilfe starker Partner im Umfeld des Sports weltweit benachteiligte Kinder durch eigene und gemeinsame Projekte fördern und unterstützten. Das Forum in Bad Ragaz war das vierte seiner Art. Es bietet Fußballclubs und Nicht-Regierungsorganisationen eine Plattform, ihre Arbeit zu präsentieren und zeigt Möglichkeiten auf, wie mit Hilfe des Fußballs soziale Verantwortung übernommen und gelebt werden kann.

Sowohl Waldi als auch Peters nahmen in der Schweiz an Podiumsdiskussionen teil. Peters sprach beispielsweise mit Mark Haig, Direktor der Stiftung des FC Liverpool, und Vertretern von Arsenal London sowie Benfica Lissabon zu dem Thema "Wer nicht in die Jugend investiert, kann sich die Zukunft sparen". Ein Satz von Dietmar Hopp.


Zusammen sind wir stärker

Alexander Waldi sprach mit Hanspeter Rothemund, Geschäftsführer von "Football is More", Mohamed Mohamed Fadel Al Hameli, Geschäftsführer der Club-Weltmeisterschaft für Behinderte und Johannes Pitzinger von Liechtensteins Ministerium für Infrastruktur, Umwelt und Sport, über das titelgebende Thema des vierten Forums in Bad Ragaz - "Together we are stronger".

Zudem nahmen am Kongress Abgesandte der UEFA, der DFL, der Premier League, der spanischen Primera Division, der Deutschen Sporthochschule Köln und vieler weiterer Organisationen teil.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben