Alle Ergebnisse
CAMPUS
26.10.2013

2:2 beim Spitzenreiter, aber U19 enttäuscht ihren Coach

Diesmal reichte es zwar im Gegensatz zur Vorwoche nach einem Pausenrückstand noch zu einem Punkt, doch nach dem 2:2 (1:2) beim Bundesliga-Spitzenreiter FC Augsburg war U19-Trainer Julian Nagelsmann alles andere als zufrieden: „Ich bin sehr enttäuscht. Wir waren klar überlegen, haben aber ein Dutzend Hundertprozentige liegen lassen.“

Die Partie begann vielversprechend, in den ersten drei Minuten hatten sich die Hoffenheimer schon mehrere gute Möglichkeiten erspielt, aber jeweils am Tor vorbei geschossen. Analog zum 1:3 in Freiburg in der Vorwoche, nutzten die Platzherren diese Fahrlässigkeit aus und gingen durch Felix Klings Schuss von der Strafraumgrenze etwas überraschend in Führung (21.), die 1899-Defensive gab in dieser Szene keine gute Figur ab. Zwar gelang Erdal Öztürk quasi im Gegenzug aus 18 Metern der Ausgleich (23.), doch in die Pause ging es mit einem Rückstand, weil die Augsburger nach einem Fehlpass von Russell Canouse im Spielaufbau die Überzahlsituation gut ausspielten. Nicolai Rapp konnte die Kugel nicht klären und Nico Rieble verursachte einen Foulelfmeter, den Orkun Tugbay zum 2:1 verwandelte (38.).

Praktisch mit dem Pausenpfiff flog Tugbay nach wiederholtem Foulspiel mit der Ampelkarte vom Platz. In Unterzahl beschränkte sich der FCA im zweiten Durchgang auf die Verteidigung seines Vorsprungs, freundliche Unterstützung bekam das Team von Trainer Matthias Lust von den Hoffenheimern, die reihenweise zum Teil kläglich vergaben. Nagelsmann machte ein Chancenverhältnis von 20:2 aus und musste mit ansehen, wie etwa Nadiem Amiri, Bahadır Özkan oder Benjamin Trümner das leere Tor nicht trafen und auch Zach Pfeffer oder Melvin Luis Carlos aus kurzer Distanz scheiterten. Dem eingewechselten Grischa Prömel gelang wenigstens nach einem Eckball per Kopf der verdiente Ausgleich, der Ball prallte zuvor noch an beide Pfosten, bevor er endlich den Weg ins Tor fand (69.). Pech hatte Joshua Mees, der in der Schlussminute in aussichtsreicher Position wegen Abseits zurückgepfiffen wurde.

„Wir wollen ein Spitzenteam sein, machen aber die einfachsten Dinger nicht rein“, redete Nagelsmann nach dem Spiel Klartext. „So sind wir nur eine graue Maus im Mittelfeld.“ Tatsächlich könnte die U19 in der unglaublich engen Tabelle der Bundesliga Süd/Südwest am Sonntag bis auf den siebten Platz durchgereicht werden.

FC Augsburg – TSG 1899 Hoffenheim 2:2 (2:1)

Augsburg: Dachs – Jaeger, Bauer (46. Krumpschmid), Kurz (87. Talla), Wenninger, Schuster, Kling (89. M. Wagner), Tugbay, Scherzer, Leugner, Blaser (46. Kwatu).

Hoffenheim: Deter – Rapp, Rieble, Eiben, Luis Carlos, Özkan, Canouse (56. Prömel), Trümner, Öztürk (58. Mees), Sessa (54. Amiri), Atik (75. Pfeffer).

Tore: 1:0 Kling (21.), 1:1 Öztürk (23.), 2:1 Tugbay (38., Foulelfmeter), 2:2 Prömel (69.). Zuschauer: 200. Schiedsrichter: Daniel Leyhr (Münsingen). Karten: Gelb für Dachs, Kurz, Jaeger / Luis Carlos, Rapp, Rieble, Atik, Özkan; Gelb-Rot für Tugbay (45., wiederholtes Foulspiel).

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben