Alle Ergebnisse
U23
20.06.2013

U23-Trainingsstart: Auftakt mit vielen neuen Gesichtern

Dreieinhalb Wochen nach dem letzten Punktspiel in der Regionalliga Südwest stand die U23 am Donnerstagmorgen wieder auf dem Platz: Trainingsauftakt zur Saison 2013/14. Mit dabei einige neue Gesichter – nicht nur bei den Spielern, sondern vor allem im Trainerstab.

Trainer Thomas Krücken ist nicht neu in Hoffenheim, aber neuer U23-Chefcoach. Im Sommer 2012 hatte der Neusser die U19 übernommen und kennt daher nun die meisten Talente, die in die zweite Mannschaft aufgerückt sind. Aus seinem ehemaligen Stab rückt Michael Rechner als Torwart-Trainer mit auf, der 33-Jährige wird aber auch weiterhin für die U19 verantwortlich zeichnen. Ganz neu sind hingegen Co-Trainer Marco Wildersinn (32, zuletzt U19-Trainer beim Karlsruher SC) und Athletiktrainer Thomas Klimmeck (42, zuletzt FC Dila Gori / Georgien).

Schon am Mittwoch war das U23-Team erstmals zusammengekommen, um im Sinsheimer Helmut-Gmelin-Stadion bei brütender Hitze einen Laktattest zu absolvieren. Am Donnerstag stand in Gruppen die sportärztliche Untersuchung an, so dass zu Beginn der ersten Platzeinheit noch nicht alle Akteure auf dem Rasen standen.

Neben sieben A-Junioren verstärken fünf externe Neuzugänge den Kader. Am Donnerstag waren zwei Testspieler mit dabei. „Vielleicht können wir noch den ein oder anderen Wechsel realisieren“, hofft Krücken, der bereits für dieses Wochenende ein Kurztrainingslager ausgerufen hat. Von Freitag bis Sonntag stehen in Neunkirchen (Odenwald) auch Einzelgespräche an. Ein zweites Trainingslager ist für Mitte Juli in der Sportschule Schöneck anberaumt.

Eine erste Standortbestimmung steht am Dienstag an. Um 18:30 Uhr bestreitet die U23 dann ihr erstes von sechs Testspielen beim Landesligisten TSV Strümpfelbrunn.

Neuzugänge (Stand: 20. Juni 2013):

Tor: Marvin Schwäbe (Eintracht Frankfurt U19); Ricco Cymer, Maximilian Penz (beide eigene U19). Abwehr: Fabian Aupperle (Wacker Burghausen); Leon Fesser, Ömer Yıldırım (beide eigene U19). Mittelfeld: Fabian Hürzeler (FC Bayern München U23), Kingsley Schindler (TSG Neustrelitz), Jules Schwadorf (Bayer Leverkusen U23; zuletzt ausgeliehen an Fortuna Düsseldorf U23); Marius Diebold, Steffen Straub, Yannick Thermann (alle eigene U19). Sturm: -.

Abgänge (Stand: 20. Juni 2013):

Tor: Tim Paterok (eigene Profis), Mark-Patrick Redl (Ziel unbekannt). Abwehr: Kevin Conrad (Ziel unbekannt). Mittelfeld: Andreas Ludwig (eigene Profis), Marco Schäfer (Ziel unbekannt), Robin Szarka (eigene Profis), Sandro Wieser (SV Ried / Österreich). Sturm: Björn Recktenwald (FC Homburg; bereits in der Winterpause), Michael Gregoritsch (FC St. Pauli / Leihe), Denis Thomalla (RB Leipzig).

Testspiele (Stand 20. Juni 2013, Änderungen möglich!):

Di., 25.06., 18:30 Uhr: TSV Strümpfelbrunn – U23

Sa., 29.06., 16:00 Uhr: SpVgg Greuther Fürth II – U23 [in Gnotzheim]

Di., 02.07., 18:00 Uhr: 1.FC Nürnberg II – U23 [in Untermünkheim]

Sa., 06.07., 17:00 Uhr: SGV Freiberg – U23

So., 14.07., 15:00 Uhr: VfR Mannheim – U23

Di., 16.07., bis So., 21.07.: Trainingslager Sportschule Schöneck

So., 21.07., 16:00 Uhr: U23 – SC Freiburg II [in Lomersheim/Mühlacker]

27./28.07.: 1. Spieltag Regionalliga Südwest

Die Regionalliga Südwest 2013/14

Durch den Lizenzentzug der Offenbacher Kickers steigen die Hessen aus der 3. Liga ab und sind nach Einreichung der entsprechenden Unterlagen für die Regionalliga Südwest startberechtigt. Vizemeister SV Elversberg hat nach den Relegationsspielen gegen den TSV 1860 München II den Aufstieg geschafft und die Liga verlassen, während der Meister Hessen Kassel an Holstein Kiel scheiterte und auch im kommenden Jahr Gegner der U23 sein wird.

Abgestiegen sind der 1.FC Eschborn, FSV Frankfurt II, der SC Idar-Oberstein und Bayern Alzenau, neu hinzu kommen die Meister der Oberliga Hessen (KSV Baunatal), Baden-Württemberg (SpVgg Neckarelz) und Rheinland-Pfalz/Saar (SVN Zweibrücken).

Alle Teams im Überblick:

Baden Württemberg: SG Sonnenhof Großaspach, SV Waldhof Mannheim, SC Freiburg II, TSG 1899 Hoffenheim II, SSV Ulm 1846, SC Pfullendorf, SpVgg Neckarelz. Rheinland-Pfalz: 1.FC Kaiserslautern II, Eintracht Trier, TuS Koblenz, 1.FSV Mainz 05 II, Wormatia Worms, SVN Zweibrücken. Hessen: Kickers Offenbach, KSV Hessen Kassel, Eintracht Frankfurt II, KSV Baunatal. Saarland: FC 08 Homburg.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben