Alle Ergebnisse
AKADEMIE
04.06.2013

Berufe im Europa-Park vorgestellt

Ein wenig aufgeregt war Natasha Mbithe schon, als die 16 Fußballerinnen und Fußballer den Raum betraten. Natasha ist Auszubildende zur Kauffrau für Tourismus und Freizeit im ersten Lehrjahr im Europa-Park Rust. Im Rahmen einer von „Anpfiff ins Leben“ organisierten Berufsorientierungsveranstaltung stellte Natascha zusammen mit drei anderen Auszubildenden ihren Arbeitgeber sowie die Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten vor.

Aus der achtzehn99 AKADEMIE waren die Jungs dabei, die ihren Schulabschluss in der Tasche haben oder kurz vor dem Abschluss stehen und eine Ausbildung neben dem Sport anstreben. Die Hoffenheimer Kicker erfuhren zum Beispiel, dass der Europa-Park im Jahr 2012 rund 4,5 Millionen Besucher begrüßen durfte, über 100 Attraktionen bietet sowie 91.000 Donuts und 100.000 Fischbrötchen verkaufte. Derzeit beschäftigt Deutschlands größter Freizeitpark 3.500 Mitarbeiter, davon 81 Auszubildende in Handwerk und Technik, kaufmännischen Berufen sowie der Gastronomie. Auch duale Studiengänge werden angeboten. Highlight der Präsentation war ein Musikvideo, das die Auszubildenden des Europa-Parks bei ihren alltäglichen Aufgaben sowie beim Tanzen und Singen zu dem Lied „Call Me Maybe“ zeigt.

Wer sich eine Ausbildung oder ein Studium im Europa-Park vorstellen kann, sollte vor allem eines mitbringen: Interesse an dem jeweiligen Beruf. Eine weitere wichtige Voraussetzung verriet Ausbildungsleiterin Birgit Bachimont: „Einen Ausbildungsplatz vergeben wir nur an Jugendliche, die bereits ein Vorpraktikum bei uns gemacht haben.“ Für diesen Fall steht den Akademie-Jungs Leonie Weis von „Anpfiff ins Leben“ den Sportlerinnen und Sportlern beim Bewerbungsverfahren zur Seite.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben