Alle Ergebnisse
AKADEMIE
01.05.2013

U19 verliert in Fürth / B-Junioren im Pokal weiter

Mit einer 0:1-Niederlage kehrte die U19 von ihrem Auswärtsspiel bei der SpVgg Greuther Fürth nach Hause. Durch diese Niederlage im Nachholspiel des 18. Spieltags der Bundesliga Süd/Südwest scheint der Zug in Richtung Meisterschaft endgültig abgefahren zu sein. Die B-Junioren gewannen derweil ihr BFV-Pokal-Achtelfinalspiel beim SV Osterburken mit 7:0, und sind souverän ins Viertelfinale eingezogen.

„Klar sind wir alle sehr traurig, dass wir uns heute nicht belohnt haben, aber meine Mannschaft hat heute alles gegeben“, so Trainer Thomas Krücken. Während der U19 mit Kapitän Patrick Schorr, Jeremy Toljan, Niklas Süle (alle bei den Profis) sowie Leon Fesser und Steffen Straub (verletzt) gleich fünf Spieler fehlten, merkte man Barış Atik, Yannick Thermann, Marius Diebold und Tom Koblenz (alle am Dienstag bei der U23 im Einsatz) die extrem hohe Belastung der letzten Wochen an. So musste Krücken sein Team im Vergleich zum Derby gegen den KSC gleich auf sechs Positionen verändern, dennoch hatten sich die Jungs einiges vorgenommen, um die Niederlage drei Tage zuvor gegen die Fächerstädter wieder vergessen zu machen.

Die Hoffenheimer fanden sehr gut in die Begegnung und hatten schon nach zehn Minuten zwei gute Chancen durch Felix Schröter, der U17-Spieler scheiterte aber jeweils aus kurzer Distanz am Fürther Torhüter Adrian Elbracht. Auch in der Folgezeit waren die 1899er die klar bessere Mannschaft, gingen aber mit ihren Chancen zu fahrlässig um. „Dafür, dass die Mannschaft heute so zum ersten Mal zusammen gespielt hat, bin ich mit der Spielanlage zufrieden“, so Krücken. So ging es mit 0:0 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit fanden die „Kleeblätter“ zunächst besser in die Partie und belohnten sich in der 61. Minute mit dem 1:0. Nach der Fürther Führung nahmen die Krücken-Schützlinge das Spiel wieder an sich und spielten weiterhin beherzt nach vorne, jedoch fehlte das nötige Glück im Abschluss. „Nach Balleroberung haben wir nicht schnell genug in die Spitze gespielt, und gerade in der roten Zone fehlte uns heute das nötige Glück“, trauert der U19-Trainer den vergebenen Chancen nach. „Wir fahren erhobenen Hauptes nach Hause, und wollen die letzten zwei Spiele noch erfolgreich für uns gestalten und diese überragende Saison als Tabellenzweiter abschließen.“

Die B-Junioren haben derweil ihr Pokalspiel beim SV Osterburken klar mit 7:0 für sich entschieden. Die TSG-Tore erzielten Luca Pfeiffer (2), Marc Barišić, Daniele Bruno, Georgios Roumeliotis und Niklas Schneider (je 1). Hinzu kam ein Eigentor der Platzherren. Im Viertelfinale treffen die Hoffenheimer nun auf den ungeschlagenen Verbandsliga-Spitzenreiter SV Sandhausen.

SpVgg Greuther Fürth – TSG 1899 Hoffenheim 1:0 (0:0)

Fürth: Elbracht – Szilvasi, Held, Koch, Civelek (90. Mauderer), Weber, Wartenfelser (75. Tomić), Golla, Holter, Steininger (88. Dotzler), Hoffmann (86. Dimmelmeier).

Hoffenheim: Penz – Yıldırım, Rapp, Luis Carlos, Rieble, Thermann (79. Weippert), Boettcher (46. Atik), Schröter (79. Sonderegger), Canouse, Madlmayr, Mees (66. Pfeffer).

Tor: 1:0 Hoffmann (61.). Zuschauer: 100. Schiedsrichter: Daniel Leyhr (Münsingen). Karten: Gelb für Golla, Weber, Holter, Dimmelmeier / Atik.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben