Alle Ergebnisse
U23
26.04.2013

U23-Aufholjagd beim 3:4 in Großaspach nicht belohnt

Die U23 hat ihr Auswärtsspiel bei der SG Sonnenhof Großaspach mit 3:4 (1:3) verloren. Positiv zu vermerken sind die Rückkehr des lange verletzten Kevin Conrad, die Debüts von weiteren vier A-Junioren sowie der Auftritt in der zweiten Halbzeit.

In der Anfangsphase drückten die Platzherren – vor allem in Person von Daniel Lang – aufs Tempo. Der 20-jährige Angreifer war im ersten Durchgang omnipräsent und traf nach zwölf Minuten zum 1:0, als er nach Zuspiel Johannes Fiands Tim Paterok im 1899-Tor mit einem Flachschuss keine Chance ließ. Kurz darauf scheiterte Lang nur knapp (17.), auf Hoffenheimer Seite hatte Denis Thomalla mit einem 20-Meter-Schuss Pech (22.).

In der Schlussphase der ersten Hälfte überschlugen sich die Ereignisse. Zunächst erhöhte Lang auf Zuspiel von Kapitän Dennis Grab auf 2:0 (37.), nur wenig später verwertete Andreas Schön Thomallas Kopfballablage zum Anschlusstreffer (39.). Doch kurz vor der Pause war wiederum Lang zur Stelle und stellte per Abstauber nach einem abgefälschten Schuss den alten Abstand wieder her (44.). Mit dem 3:1 ging es in die Pause.

Das Hoffenheimer Trainergespann Frank Fröhling und Otmar Rösch ließ mit Stefan Sonderegger und den später eingewechselten Barış Atik, Tom Koblenz und Marius Diebold vier U19-Spieler im Seniorenbereich debütieren. Im zweiten Durchgang lief es dann deutlich besser. Zunächst verpasste Michael Gregoritsch aus 16 Metern nur um Haaresbereite (47.), doch in der 65. Minute traf der Österreicher auf Zuspiel seines Landsmanns Sonderegger mit dem Kopf zum 3:2 (65.). Kurz zuvor hatte Paterok gegen Lang die Vorentscheidung vereitelt (57.).

Atik sorgte schließlich nach 83 Minuten mit einer schönen Einzelaktion und einem strammen Schuss aus 18 Metern für den 3:3-Ausgleichstreffer, doch es sollte nicht reichen. Moritz Kuhn nutzte wenig später eine Unkonzentriertheit in der Hoffenheimer Hintermannschaft und schob flach zum 4:3-Siegtreffer ein (87.).

„Die erste Halbzeit haben wir leider verschlafen“, bilanzierte Fröhling. „Nach dem Wechsel haben wir unser Spiel besser durchgedrückt und uns gut zurückgekämpft. Dass wir das verdiente 3:3 nicht halten konnten, ist vielleicht der jugendlichen Naivität geschuldet. Die Jungs wollten noch das 4:3, anstatt sich mit dem Punkt zu begnügen.“

SG Sonnenhof Großaspach – TSG 1899 Hoffenheim II 4:3 (3:1)

Großaspach: Knett – Grab (65. Jurczyk), Schuster, Binakaj (74. Marschlich), Kuhn, Schaschko, Lang (70. Skarlatidis), Rizzi, Hägele, Fiand, Ismaili.

Hoffenheim: Paterok – Conrad, Jensen (84. Diebold), Sonderegger, Schön (46. Koblenz), Herdling, Karaman, Gregoritsch, Thomalla, Hirsch, Chabbi (46. Atik).

Tore: 1:0 Lang (12.), 2:0 Lang (37.), 2:1 Schön (39.), 3:1 Lang (44.), 3:2 Gregoritsch (65.), 3:3 Atik (83.), 4:3 Kuhn (87.). Zuschauer: 450. Schiedsrichter: Tobias Welz (Wiesbaden). Karten: Gelb für Ismaili / Conrad.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben