Alle Ergebnisse
AKADEMIE
07.04.2013

U17 mit starkem Auftritt beim 3:3 in Stuttgart

Jens Rasiejewski war nach dem 3:3 (2:1) der U17 beim VfB Stuttgart voll des Lobes für sein Team. „Das war ein begeisterndes Spiel, in dem alles geboten war“, schwärmte der Trainer nach dem am Ende etwas unglücklichen Unentschieden.

Bis kurz vor der Pause standen die Weichen klar auf einen Hoffenheimer Auswärtserfolg. Philipp Ochs mit einem Schuss aus zehn Metern (16.) und Joshua Mees per Handelfmeter (38.) hatten die Rasiejewski-Elf 2:0 in Führung gebracht. Und um ein Haar wäre es auch mit diesem Ergebnis in die Pausenbesprechung gegangen, doch in der dritten Minute der Nachspielzeit knallte Adrian Grbić einen Freistoß in den Winkel und verkürzte auf 1:2.

Nach dem Wiederanpfiff zeigten sich die Hoffenheimer aber unbeeindruckt, blieben bissig und verteidigten aggressiv nach vorne. Das spielerische Übergewicht zahlte sich nach 70 Minuten aus, als Daniele Bruno nach einem Ballgewinn bedient wurde und eiskalt zur vermeintlichen Vorentscheidung vollstreckte. Doch keine 60 Sekunden später folgte schon wieder die schnelle Antwort der Platzherren, wieder war es Grbić, der auf 2:3 verkürzte (71.). Vielleicht wäre mehr drin gewesen, hätten die Hoffenheimer das 3:1 länger halten können, doch wiederum nur zwei Minuten später köpfte Max Besuschkow eine Hereingabe von der rechten Seite zum 3:3-Endstand ins Netz (73.). In der Schlussphase hatte Ochs noch die Möglichkeit, doch noch die drei Zähler einzufahren, doch dem 1899-Angreifer versprang in aussichtsreicher Position der Ball.

„Wir sind ein hohes Tempo gegangen, ich bin mit dem Auftritt der Mannschaft zufrieden“, urteilte Rasiejewski, der sich auch an den drei Gegentreffern nicht störte. „Das sind 17-jährige Jungs, die machen nunmal Fehler. Aber unterm Strich war das heute eine richtig starke Vorstellung.“

VfB Stuttgart – TSG 1899 Hoffenheim 3:3 (1:2)

Stuttgart: Funk – Akyol, Baumgartl, Ikpide (63. Öztürk), Çelik, Kranitz, Ristl, Ferati, Besuschkow (79. Trochalos), Bitzer (59. Schürmann), Grbić.

Hoffenheim: Deter – Gimber, Eiben, Luis Carlos (78. Ghandour), Nkansah, Rapp, Sessa, Öztürk (65. Amiri), Mees, Ochs (80.+1 Mar. Schilling), Bruno.

Tore: 0:1 Ochs (16.), 0:2 Mees (38., Handelfmeter), 1:2 Grbić (40.+3), 1:3 Bruno (70.), 2:3 Grbić (71.), 3:3 Besuschkow (73.). Zuschauer: 150. Schiedsrichter: Hafes Gerspacher (Kandern). Karten: Gelb für Ristl / Ochs, Mees.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben