Alle Ergebnisse
AKADEMIE
17.04.2013

U17 mit einem 1:1 in Mainz / U19 im Pokal weiter

Mit einem 1:1 (0:0) kehrte die Elf von Coach Jens Rasiejewski von ihrem Auswärtsspiel beim 1.FSV Mainz 05 nach Hause. Durch diesen Punkt im Nachholspiel des 14. Spieltags blieben die Hoffenheimer in der Bundesliga Süd/Südwest auch im fünften Spiel in Folge unbesiegt und festigten Platz sechs. Die U19 gewann derweil ihr BFV-Pokal-Spiel beim SV 98 Schwetzingen mit 7:0.

Um die Solidarität zu den Bundesliga-Profis der TSG zu demonstrieren, absolvierten die B-Junioren das Aufwärmprogramm nicht wie gewohnt in den Trainingsleibchen, sondern streiften sich das „Flagge zeigen“-T-Shirt über.

„Wir haben uns schwer getan, in die Partie zu kommen“, beschrieb Trainer Rasiejewski die Anfangsphase. Die Mainzer hatten in den ersten 20 Minuten die besseren Chancen und scheiterten einmal am Pfosten. „Erst mit zunehmender Spieldauer fanden wir zu unserem Spiel und haben die Partie besser in den Griff bekommen“, so der Coach der Hoffenheimer U17.

Im zweiten Abschnitt übernahm die U17 schließlich die Kontrolle und hatte vier Großchancen, die jedoch ohne Erfolg blieben. In einer spannenden Schlussphase wurden die Hoffenheimer belohnt: Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld und einer schönen Kombination über Nicolai Rapp, Nadiem Amiri und Joshua Mees, der schön auf Phillipp Ochs ablegte, schob der Stürmer gekonnt zur verdienten Führung ein (71.).

Im Anschluss hatten die Hoffenheimer noch zwei weitere Chancen, um auf 2:0 zu erhöhen, die Jungs scheiterten aber immer wieder am Mainzer Torhüter Lukas Watkowiak. Quasi mit dem Schlusspfiff musste die Rasiejewski aber doch noch den Ausgleich hinnehmen, als ein hoher Ball in die Mitte abgewehrt wurde, und die Mainzer zum schmeichelhaften 1:1-Unentschieden kamen.

„Ich bin mit der Leistung meines Teams sehr zufrieden. Die Jungs sind entschlossen aufgetreten und man hat ihnen angesehen, dass sie die drei Punkte mit in den Krachgau bringen wollten“, so Rasiejewski. „Dennoch sind sie sehr niedergeschlagen, da es ein sehr bitterer Punktverlust war.“ Jetzt gilt es, die Mannschaft für das Spiel am Sonntag aufzubauen, wenn sie beim Tabellenzweiten 1860 München zu Gast ist.

Keine Probleme hatten die A-Junioren in der dritten Runde des BFV-Pokal. Das Team von Trainer Thomas Krücken behielt beim ungeschlagenen Spitzenreiter der Landesliga Rhein-Neckar, dem SV 98 Schwetzingen, mit 7:0 (2:0) die Oberhand. Die Hoffenheimer Treffer erzielten Rico Wentsch (12.), Zach Pfeffer (25.), Erdal Öztürk (48.), Dominik Boettcher (55./71.), Felix Schröter (60.) und Tim Kugel (70.). Im Achtelfinale kriegen es die Hoffenheimer mit dem SV Sandhausen II zu tun, der sich gegen den VfB Eppingen 3:1 durchgesetzt hatte.

1.FSV Mainz 05 – TSG 1899 Hoffenheim 1:1 (0:0)

Mainz: Watkowiak – Moos, Njie, Kusić, Just (74. S. Schmitt), Müller, Serdar, Leinhos, Vogt (74. Bujnov), Stenzel, T. Schmitt (64. Leibold).

Hoffenheim: Deter – Gimber, Eiben, Luis Carlos, Nkansah, Rapp, Ghandour (60. Söll), Ochs (74. Mar. Schilling), Bruno (78. Nufer), Amiri, Mees.

Tore: 0:1 Ochs (71.), 1:1 Leibold (80.). Zuschauer: 100. Schiedsrichter: Patrick Hartmann (Groß-Zimmern). Karten: Gelb für Söll.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben