Alle Ergebnisse
FRAUEN
11.04.2013

Frauen Preuß: "Habt einfach Spaß!"

Am kommenden Sonntag, 14. April um 14 Uhr, trifft die TSG 1899 Hoffenheim im Dietmar-Hopp-Stadion auf den ETSV Würzburg. Vor dem Spiel in der 2. Bundesliga Süd sprach Torhüterin Anke Preuß über Stabilität in der eigenen Defensive, Würzburgs Toptorschützin Julia Manger und neu gewonnenes Selbstvertrauen.

Nach nur elf Gegentoren in 14 Spielen gab es in den letzten beiden Partien gleich fünf. Schlechte Phase?

Ich würde nicht unbedingt von einer schlechten Phase sprechen. Sand ist eine Mannschaft, die auch um die oberen Plätze mitspielt. Da ist es eher nicht ungewöhnlich, wenn man mal hinter sich greifen muss. Da hatte die gesamte Mannschaft leider einen schwarzen Tag erwischt. In Niederkirchen sind wir durch die Verletzung von Tine (Schneider) vielleicht ein wenig aus dem Rhythmus gekommen. Aber wir haben unsere Fehler in den letzten Wochen analysiert und arbeiten daran, zu unserer alten Stärke in der Abwehr zurück zu kehren und wieder so souverän wie in der Hinrunde zu spielen.

In Niederkirchen habt ihr zwei Gegentore kassiert, gegen Sand drei. Was muss in der Defensive wieder besser werden?

Wir müssen wieder kompakter zusammen stehen und auf unsere Stärken vertrauen. Wir haben bewiesen, eine sichere und stabile Defensive zu haben. Nun müssen wir wieder dahin zurück finden, taktisch disziplinierter zu spielen und das konsequent 90 Minuten durchzuziehen ohne den roten Faden dabei zu verlieren.

Inwiefern war der klare Sieg im Testspiel über Zürich wichtig für Euch?

Das Spiel hat uns eine Menge Selbstvertrauen gegeben. Wir konnten locker und ohne Druck aufspielen. Es hat einfach Spaß gemacht, zu spielen, ohne sich über die Konsequenzen Gedanken machen zu müssen. Ich denke, diesen Schwung können wir gut mit in die nächsten Spiele nehmen.

Jetzt kommt mit Julia Manger die beste Stürmerin der Liga. Stellst Du dich als Torhüterin besonders auf eine Spielerin ein, die in 16 Spielen 21 Tore erzielt hat?

Natürlich ist das eine Herausforderung, aber ich hoffe, dass unsere Verteidigung mir schon einige Arbeit abnimmt. Über die Stärken und Schwächen eines Gegners informiert man sich natürlich, aber ansonsten ist es ein Spiel wie jedes andere, in das ich hoch konzentriert rein gehe und versuche, ein sicherer Rückhalt für die Mannschaft zu sein.

Gibst Du Deinen Vorderleuten etwas Besonderes mit auf den Weg?

Die taktischen Anweisungen übernimmt das Trainerteam und bisher konnte ich mich gut auf meine Vorderleute verlassen. Das Einzige, was ich ihnen mit auf den Weg geben werde, ist, Spaß zu haben. Das hat ja im Hinspiel auch ganz gut funktioniert.

Was für ein Spiel erwartest Du am Sonntag im Dietmar-Hopp-Stadion?

Ich erwarte ein spannendes Spiel auf gutem Niveau, in dem keiner dem anderen etwas schenken wird und wir hoffentlich mit drei Punkten vom Platz gehen.

Hier geht es zum Vorbericht der Partie zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und dem ETSV Würzburg.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben