Alle Ergebnisse
PROFIS
20.04.2013

Die Stimmen zum Spiel in Leverkusen

So äußerten sich die Beteiligten beider Mannschaften nach dem 0:5 der TSG in Leverkusen.

Markus Gisdol: Wir haben gegen einen Gegner gespielt, der einen Sahnetag erwischt hat. Obendrein gab es dann noch die frühe Rote Karte - die Mannschaft ist noch nicht stabil genug, um so einen Rückschlag wegzustecken. Es ist wichtig, unter der Woche wieder gut zu arbeiten und die Lehren aus dieser Partie zu ziehen.

Andreas Beck: Vor der Roten Karte haben wir auch nicht gut gespielt. Die ersten 30 Minuten waren die bis dahin schlechtesten unter Markus Gisdol. Die zweite Halbzeit war desolat. So können wir uns nicht präsentieren. Die fünf Tore gehen in Ordnung. Die Rote Karte war natürlich auch ein Knackpunkt, aber sicher nicht der einzige. Die Rettung wird schwer, aber nicht unmöglich. Wir müssen schauen, dass wir unsere Heimspiele gewinnen und die heutige Partie aufarbeiten. Leverkusen ist einfach auch eine Klassemannschaft.

Sejad Salihovic: Wir haben ein schlechtes Spiel gemacht. Zu Beginn sind wir einfach nicht in die Partie gekommen und haben die Zweikämpfe nicht angenommen. Wir müssen uns jetzt sammeln, reflektieren und schnell wieder aufstehen. Gegen Nürnberg müssen wir alles aus uns herausholen.

Sascha Lewandowski: Wir haben heute von der ersten Minute an ein gutes Spiel gemacht. Das Gegenpressing und die Chancenverwertung waren sehr gut. Wir hatten einen hervorragenden Nachmittag. Stefan Kießling hat ohne Frage eine große fußballerische Qualität. Heute haben wir endlich mal wieder 90 Minuten sehr gut gespielt. Wenn wir immer so auftreten, machen wir unseren Weg in die Champions League.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben