Alle Ergebnisse
U23
27.03.2013

U23 nach 0:0 gegen Koblenz weiter spitze

Durch ein torloses Remis gegen die TuS Koblenz hat die U23 ihre Spitzenposition in der Regionalliga Südwest verteidigt. Dennoch war Interimscoach Otmar Rösch nicht zufrieden: „Koblenz hat Beton angerührt und wir haben im Aufbau leider zu viele Fehlpässe gespielt.“

Erfreulich aus Hoffenheimer Sicht war das erfolgreiche Debüt der A-Junioren Yannick Thermann, der am Wochenende auch sein erstes Junioren-Länderspiel bestritten hatte, und Patrick Schorr, der zwar in Idar-Oberstein drei Minuten absolviert hatte, nun aber erstmals in der Startelf stand und eine starke Leistung ablieferte. Hinzu kamen mit Jeremy Toljan und Kenan Karaman, die bereits zum U23-Stamm gehören, und Leon Fesser auf der Bank drei weitere U19-Jungs.

Im Spiel eins nach Frank Kramer sah das Trainergespann Otmar Rösch und Frank Fröhling im ersten Durchgang eine stark taktisch geprägte Partie, die trotz weniger Strafraumszenen durchaus ansehnlich war. Koblenz-Coach Peter Neustädter hatte seine Defensive gut organisiert, die größte Chance des ersten Durchgangs besaß Hoffenheims Andreas Ludwig, dessen Freistoß aus 18 Metern TuS-Keeper Dieter Paucken um den Pfosten drehte (42.). In der Anfangsphase hatte Denis Thomalla zwei Warnschüsse abgegeben (7., 9.), die aber Paucken vor keine Probleme stellten.

Die zweite Halbzeit begannen die Hausherren vor 390 Zuschauern stark, wieder war es Thomalla, der zwei Mal gefährlich in Richtung Tor abfeuerte (51., 53.), aber nach einer knappen Stunde war die Luft raus. Der Druck auf die Gäste ließ nach, nur Robin Szarkas Distanzschuss aus 22 Metern sorgte noch einmal für Torgefahr (68.), während auf der anderen Seite Stefan Thesker in höchster Not vor dem einschussbereiten Jerome Assauer zur Ecke klärte. Der in den vergangenen Wochen angeschlagene Vincenzo Grifo sammelte ab der 69. Minute wieder etwas Wettkampfpraxis, doch auch der Italiener fand gegen die dicht gestaffelte TuS-Abwehr kein Mittel.

„Wir haben nicht das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben“, sagte Rösch nach der Partie und bemängelte: „Wir haben die Bälle hinten zu lange gehalten und zu viel quer gespielt.“ Am Samstag steht für die Hoffenheimer das nächste Top-Spiel an, um 14 Uhr ertönt der Anpfiff beim KSV Hessen Kassel, ehe die „englische Woche“ am Dienstag mit dem Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt II (19 Uhr, Dietmar-Hopp-Stadion) ihre Fortsetzung findet.

TSG 1899 Hoffenheim II – TuS Koblenz 0:0 (0:0)

Hoffenheim: Grahl – Hirsch, Toljan, Thesker, Schorr (80. Schön) – Herdling, Szarka – Ludwig, Thomalla, Thermann (69. Grifo) – Karaman.

Koblenz: Paucken – Bartsch, Sejdović, Haben, Gentner – Lahn (90.+1 Yildiz), Hadžić, Göderz, Klasen – Ferfelis, Assauer.

Zuschauer: 390. Schiedsrichter: Marcel Beck (Künzelsau). Karten: Gelb für Szarka, Schorr / Sejdović.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben