Alle Ergebnisse
U23
02.03.2013

U23 gelingt Befreiungsschlag / 2:0 gegen Worms

Es war höchste Zeit, dass die Negativserie zu Ende geht: Nach fünf sieglosen Partien in Folge hat die U23 wieder ein Punktspiel in der Regionalliga Südwest für sich entschieden. Durch das 2:0 (1:0) gegen Wormatia Worms sprang das Team von Trainer Frank Kramer vorerst wieder auf den zweiten Platz.

„Die erste Halbzeit hat mir sehr gut gefallen, weil wir sehr dominant aufgetreten sind“, sagte Kramer nach der Partie. Der Trainer musste krankheitsbedingt kurzfristig auf Stefan Thesker verzichten, für ihn rückte Florian Ruck in die Innenverteidigung. Pelle Jensen fehlte ebenfalls, da er für den verletzten Matthieu Delpierre in den Profi-Kader aufrückte.

Die erste nennenswerte Chance der Platzherren hatte bei strahlendem Sonnenschein Sven Schipplock, der aber bei seinem Drehschuss aus sieben Metern den Ball nicht richtig traf (11.). Der Angreifer war an beiden Schlüsselszenen des ersten Durchgangs beteiligt. In der 31. Minute verwertete er ein starkes Zuspiel Andreas Ludwigs, indem er den Wormser Keeper Kevin Knödler ausspielte und souverän zur Führung einschob (31.). Kurz darauf sorgte „Schippo“ für numerische Überlegenheit, als er nach einem langen Ball seinem Gegenspieler Marco Steil enteilte und der ihn von hinten von den Beinen holte. Dem Unparteiischen Justus Zorn blieb keine andere Wahl, als Rot zu zücken (39.). Der fällige Freistoß verpuffte.

Nach dem Wechsel dauerte es etwas, bis die Hoffenheimer in Fahrt kamen. „Ich weiß nicht, was die Jungs in der Halbzeit zu sich genommen haben, aber ich hatte das Gefühl, sie sind eingeschlafen“, so Kramer. Erst 20 Minuten nach Wiederanpfiff wurde die Überzahl deutlich, Schipplock scheiterte nach guter Aktion an Knödler und bereitete nur eine Minute später mustergültig das 2:0 vor, als er sich über die linke Seite durchtankte, Kenan Karaman bediente und der uneigennützig für den besser postierten Ludwig auflegte (67.). Für den Mittelfeldmann war es bereits der 14. Saisontreffer.

Nun war die Partie gelaufen, zwei gute Chancen durch Andreas Schön (72.) und Ludwig (77.) kratzten die Wormser gerade noch von der Linie, Karaman scheiterte nach schöner Einzelaktion an Knödler (80.) – das war's. „Wir sind fahrlässigst mit unseren Chancen umgegangen und haben größte Möglichkeiten nicht verwertet“, bemängelte Kramer, der sich die Freude über den ersten Dreier seit Anfang November allerdings nicht nehmen ließ.

Zeit zum Verschnaufen bleibt kaum: Am Dienstag geht es schon wieder weiter, wenn im Dietmar-Hopp-Stadion die U23 des 1.FSV Mainz 05 aufkreuzt. Anstoß ist um 19 Uhr.

TSG 1899 Hoffenheim II – VfR Wormatia Worms 2:0 (1:0)

Hoffenheim: Grahl – Hirsch, Toljan, Ruck, Szarka – Ludwig, Herdling (79. Schäfer), Schön (73. Wieser), Thomalla – Karaman, Schipplock (81. Chabbi).

Worms: Knödler – Banouas (6. Himmel), Roesner, Steil, Gopko – Akçam (79. Feucht), Wittke, Abele, Bektasi (72. Toch) – Sauter, Dressler.

Tore: 1:0 Schipplock (31.), 2:0 Ludwig (67.). Zuschauer: 260. Schiedsrichter: Justus Zorn (Freiburg). Karten: Gelb für Thomalla, Schipplock; Rot für Steil (39., Notbremse).

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben