Alle Ergebnisse
AKADEMIE
16.03.2013

U17 demonstriert Heimstärke - 2:0 gegen Eintracht Frankfurt

Mit einem 2:0-Erfolg über Eintracht Frankfurt konnte die U17 ihre beeindruckende Heimbilanz ausbauen. Als Doppeltorschütze tat sich dabei vor allem U16-Nationalspieler Philipp Ochs hervor.

Bereits in den Anfangsminuten legte die Rasiejewski-Elf ein ordentliches Tempo vor und zeigte deutlich, dass man die enttäuschende 0:1-Niederlage aus der Vorwoche wieder wettmachen wollte. In der 8. Minute gab es dann auch schon Grund zum Jubel: Philipp Ochs zog in den Strafraum und überwand den Gästekeeper zum frühen 1:0. Doch damit nicht genug: bereits in der 10. Minute jubelte der Anhang von 1899 erneut. Joshua Mees setzte sich im Strafraum an der Außenlinie durch. Den zurückgelegten Ball auf Sessa konnten die Gäste zunächst abwehren, der Ball sprang mit Philipp Ochs aber genau dem richtigen Mann vor die Füße. Seine satte Direktabnahme fuhr zum 2:0 im Torwinkel ein. Hoffenheim blieb mit der frühen 2:0-Führung in der Folgezeit die bestimmende Mannschaft, bis in der Schlussviertelstunde des 1. Durchgangs die Frankfurter die Initiative übernahmen und den Druck auf das Tor von Denis Deter erhöhten, ohne dabei aber zu zwingenden Gelegenheiten zu kommen.

In der zweiten Hälfte konnten die Jungs aus der achtzehn99 AKADEMIE wieder mehr Spielanteile für sich verbuchen, es entwickelte sich nun ein ausgeglichener und zunehmend hart geführter Schlagabtausch. Die Defensive um Torhüter Deter war bei den wenigen Prüfungen, vor die sie die Gäste stellten, immer aufmerksam zur Stelle. Auf der anderen Seite schaffte es 1899 nicht, einen der möglichen Konter zur Entscheidung zu Ende zu spielen. Die Gäste dezimierten sich dann zum Spielende hin selbst mit zwei Platzverweisen, Ghandour und Luis-Carlos hatten in der Schlussphase in Überzahl die größten Gelegenheiten zum 3:0, schoben aber den Ball am Tor vorbei beziehungsweise scheiterten an der Latte.

Trainer Jens Rasiejewski war angetan von der Leistung seiner Mannschaft: "Nach unserem tollen Beginn hat sich ein intensives Spiel entwickelt. Mit einem frühen dritten Tor hätten wir das Spiel rechtzeitig entscheiden können. Die Art und Weise, wie wir in das Spiel gegangen sind, wollen wir nun in die nächsten Spiele mit hineinnehmen.". In der nächsten Woche bietet sich dazu schon Gelegenheit, wenn es in einer Nachholpartie des 9. Spieltags zu Jahn Regensburg geht.

1899 Hoffenheim - Eintracht Frankfurt 2:0 (2:0)

Hoffenheim: Deter - Eiben, Nkansah, Gimber, Luis Carlos - Kapp (78. Roumeliotis), Sessa (63. Bruno), Öztürk, Amiri (54. Ghandour) - Mees (74. Marius Schilling), Ochs.
Frankfurt: Bibleka - Lifka, Künzel, Rösler, Mohr - Azouaghi, Dörner, Yannick Wolf, Verkaj (75. Jakičević) - Waldschmidt, Häuser (72. Weiss).
Tore: 1:0, 2:0 Ochs (8., 10.). Zuschauer: 100. Schiedsrichter: Armin Hurek (Bochum). Karten: Gelb für Eiben, Luis Carlos, Gimber, Kapp, Ochs - Rösler; Gelb-Rot für Azouaghi (71.); Rot für Künzel (61.)

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben