Alle Ergebnisse
FRAUEN
08.03.2013

Frauen: Fitnessfeinheiten bei Pfitzenmeier

Die Fitness war in der vergangenen Saison ein Kriterium, mit dem Trainer Jürgen Ehrmann nie ganz zufrieden war. Also wurde mit Manuel Ruep ein Athletiktrainer zu 1899 Hoffenheim geholt. Der Sportwissenschaftler unterstützt das Trainergespann, macht und hält die Mannschaft fit. Aber die Spielerinnen müssen auch ihren eigenen Teil dazu beitragen. Optimale Bedingungen finden sie bei Pfitzenmeier, dem offiziellen Fitness- und Gesundheitspartner der Frauen von 1899 Hoffenheim.

Athletiktrainerin Anette Alvaredo füllt den Kursraum im Wellness & Fitness Park in Schwetzingen mit viel Freude und Engagement. Die Hoffenheimerinnen lauschen ihren Anweisungen und kommen bei dem Tempo und den Übungen, die die 43-jährige gelernte Physiotherapeutin vorgibt, mächtig ins Schwitzen. Weil die Spinningräume belegt waren, hat Alvaredo eine Konditionseinheit für die Hoffenheimerinnen geplant. Der Kursraum bei Pfitzenmeier bietet genug Platz für die Mannschaft, Alvaredo kennt sich aus – sie gibt auch Kurse bei Hoffenheims Partner. Mit Steppern, Expandern und Flexi-Bars kommen die Spielerinnen an ihre Grenzen – es ist nicht nur Kondition, sondern auch Koordination gefragt. „Bei winterlichen Temperaturen und unbespielbaren Plätzen ist Pfitzenmeier für uns natürlich eine optimale Ausweichmöglichkeit“, sagt Trainer Jürgen Ehrmann, auch wenn dort natürlich keine fußballspezifischen Dinge trainiert werden können. Für den Athletik- und Kraftbereich ist es die ideale Partnerschaft.

Die Einheit mit Alvaredo bleibt nicht die einzige an diesem kalten Wintertag im Januar. Beim Aqua Power können sich die Spielerinnen mit dem Sprung in den Pool kurz abkühlen, schnell stehen der einen oder anderen aber wieder die Schweißperlen auf der Stirn. Das intensive Kraft- und Herzkreislauftraining für den gesamten Körper hat es in sich. „Wir sind ja aber auch nicht zum Vergnügen hier“, sagt Ehrmann, „sondern zum Training.“

Trainieren und saunieren

Mit 25 Standorten ist das Unternehmen Pfitzenmeier das größte Fitness- und Wellnessunternehmen in der Metropolregion Rhein-Neckar. Pfitzenmeier bietet den Hoffenheimer Frauen die Möglichkeit, zu jeder Zeit zu trainieren – um sich fit zu halten oder auch nach Verletzungen, um die Muskulatur wieder aufzubauen. Die Spielerinnen nehmen das Angebot des Sportförderers in der Metropolregion gerne an: „Es ist für uns eine richtig gute Möglichkeit, zusätzlich zum Vereinstraining etwas zu machen. Wir können uns dort besonders im Kraftbereich verbessern.“ Vor allen Dingen bietet das Fitness- und Wellnessunternehmen, das selbst von einer „guten Partnerschaft zwischen Hoffenheim und Pfitzenmeier“ spricht, eine ausgezeichnete Alternative für Krafttraining, das insbesondere Spielerinnen zu Gute kommt, die sich von Verletzungen erholen und sich im Aufbautraining befinden. Die meisten der Akteurinnen nutzen aus Gründen der Nähe den Pfitzenmeier Fitness Park in Wiesloch, der nur wenige Autominuten vom Förderzentrum in St. Leon-Rot entfernt ist.

Die Belohnung im Anschluss an eine anstrengende Trainingseinheit wartet im Wellnessbereich. Sauna, Dampfbad sowie eine Terrasse laden zum Entspannen ein. Die Partnerschaft zwischen Pfitzenmeier und Hoffenheim funktioniert reibungslos und auch dank der Trainingsmöglichkeiten in den verschiedenen Fitnessparks ist die Fitness der Spielerinnen in dieser Saison auf einem Top-Niveau.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben