Alle Ergebnisse
AKADEMIE
01.02.2013

U19 in heißer Phase der Vorbereitung / Auftakt gegen Bayern München

Mit einem beeindruckenden Lauf von fünf Siegen in Serie bei 19:1 Toren verabschiedete sich die U19 aus dem Kalenderjahr 2012. Die Truppe von Trainer Thomas Krücken stürmte vor der Winterpause in der Bundesliga Süd/Südwest auf den dritten Platz – und will jetzt an die guten Leistungen anknüpfen.

Im Dezember stattete Krücken seiner aus dem Ruhrgebiet stammenden Lebensgefährtin einen Besuch ab und nutzte die Gelegenheit, gemeinsam mit dem Fan-Club Essen/Ruhr die Bundesliga-Partie beim Hamburger SV am Fernseher zu verfolgen. Neben interessanten Gesprächen ist auch ein enger Kontakt entstanden. Auf Krückens Schreibtisch steht ein aus Hoffenheim-Logos zusammengesetzter Papierstern. „Den haben Mitglieder des Fan-Clubs für uns gebastelt. Er soll uns Glück für die Rückrunde bringen.“

Am 10. Februar starten die A-Junioren beim FC Bayern München in die restliche Rückrunde. Ein richtungsweisendes Spiel, denn die Münchner stehen mit sechs Punkten Vorsprung an der Spitze. Mit einem Sieg würden die Hoffenheimer das Rennen wieder spannend machen. Nicht nur aus diesem Grund bereitet Krücken seine Jungs akribisch auf die Wiederaufnahme des Punktspielbetriebs vor.

Los ging es bereits am 5. Januar mit den Laktattests, die bei einem Schnitt von 4,1 sehr gute Ausdauerwerte ermittelten. „Die Vorbereitung war und ist sehr intensiv und differenziert“, bestätigt Krücken, der sich zudem über positive Testspielergebnisse freut. In den Partien gegen den SV Sandhausen (5:0), die Stuttgarter Kickers (6:0), Wormatia Worms (11:0), den SV Waldhof Mannheim (3:0), den FC Ingolstadt (4:0) und die Herren des TSV Grunbach (0:1) hatten alle Jungs ausreichend Gelegenheit, sich für die kommenden Aufgaben zu empfehlen. Die Hallenturniere spielten dabei eine untergeordnete Rolle. „Wir sind da verletzungsfrei rausgekommen“, so Krücken.

Ziel: Beste Hoffenheimer A-Jugend werden

„Wir haben vor allem im konditionellen und taktischen Bereich zugelegt und Abläufe im Detail verfeinert“, sagt der Trainer, der am Wochenende bei einem Kurztrainingslager in Neunkirchen auf die Zielgerade der Vorbereitung einbiegt. Dann soll nicht nur auf dem Platz trainiert, sondern in Spielergesprächen die Ziele für die nahe Zukunft sowie der konkrete Weg, wie diese erreicht werden können, erörtert werden. Mit Ausnahme der angeschlagenen Leon Fesser, Steffen Straub, Philipp Müller und Max Penz, der sich am Freitag das Knie im Training verdrehte, sind alle Spieler, von kleineren Blessuren abgesehen, fit. Einige Jungs haben auch Einheiten und Testspiele mit der U23 bestritten. Neu im Kader sind Dominik Boettcher (Borussia Mönchengladbach), Zachary Pfeffer (Philadelphia Union / Leihe) und die beiden U17-Spieler Felix Schröter sowie Erdal Öztürk.

In der kommenden Woche steht ein gemeinsames Mannschaftsessen im Sinsheimer Restaurant Jakova an, anschließend gilt die volle Konzentration dem Bayern-Spiel. „Unser großer Dank gebührt den Platzwarten, die trotz Schnees und schwieriger Bedingungen immer dafür gesorgt haben, dass wir unseren Plan durchziehen konnten“, freut sich Krücken. „Wir haben intensiv trainiert und die Jungs haben Spaß auf dem Platz. Ich bin sehr positiv gestimmt, dass wir die positive Entwicklung in der Rückrunde weiter vorantreiben. Jeder Spieler wird alles dafür tun!“

Als Ziel hat das Team nicht nur die positive Entwicklung der Mannschaft und jedes einzelnen ausgegeben, sondern auch die beste A-Jugend in der jungen Historie der Akademie zu werden. Dafür müsste am Saisonende Platz fünf stehen…

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben