Alle Ergebnisse
PROFIS
17.02.2013

Stimmen zum Spiel gegen den VfB Stuttgart

Nach der unglücklichen 0:1-Niederlage äußerten sich die Beteiligten:

Marco Kurz: Wir haben den Sieg heute nicht verdient. Das war vor allem in der ersten Halbzeit kein Fußball. Wir müssen uns für diese Leistung entschuldigen. Die zweite Halbzeit war ein wenig besser, aber immer noch sehr viel Stückwerk. Das dritte frühe Gegentor in Serie ist schwer zu erklären. Das ist in unserer Situation nicht zu entschuldigen. Wir müssen jetzt wieder auf die Beine kommen, weil in Augsburg ein Spiel mit großer Brisanz auf uns wartet. Ein Blick nach oben verbietet sich absolut. In Augsburg wird Nervenstärke gefragt sein - wir müssen unserer Angst dort begegnen. Jeder Spieler muss dort besser sein wollen als sein Gegenspieler.

Andreas Beck: Unfassbar! Wir wollten unbedingt diese drei Punkte und haben das nicht geschafft. Uns war klar, dass es ein zähes Spiel wird mit vielen Zweikämpfen. Was uns fehlte, war die kreative Spielidee. So wurde es mit zunehmender Spieldauer immer schwerer.

Tobias Weis: Wir wollten zu null spielen, das ist uns wieder nicht gelungen. Dann läufst Du schon früh dem Rückstand hinterher. Die zweite Halbzeit war besser von uns, aber am Ende steht die Niederlage. Wir müssen so schnell wie möglich Punkte sammeln.

Kevin Volland: Wir haben unsere Chancen nicht genutzt und waren zu verhalten im Spiel. Es wäre wichtig, einmal von der ersten Sekunde an konzentriert zu sein. Für unsere hohen Aufwand müssen wir uns auch mal belohnen.

Matthieu Delpierre: Wenn man in so einer schweren Lage ist, wie wir momentan, dann musst Du viel Einsatz bringen und das Glück erzwingen. Heute hatten wir zu viele einfache Ballverluste. In der zweiten Halbzeit haben wir alles probiert und uns auch einige Torchancen erspielt, aber da müssen wir mehr erreichen.

Bruno Labbadia: Für uns war das ein unglaublich wichtiger Sieg, vor allem wenn man bedenkt, in welches Fahrwasser wir in den letzten Wochen gekommen waren. Wir haben taktisch gut geordnet gespielt und die Räume eng gemacht. Uns war klar, dass es für Hoffenheim dann schwer werden würde - sie hatten noch mehr Druck als wir. Wir hätten auch das 2:0 machen können, aber der letzte Pass kam nicht an. Gut ist, dass wir den Bock jetzt umgestoßen haben.

Fredi Bobic: Es war ein verdienter Sieg. Die Mannschaft hat heute unheimlich viel investiert und ist endlich mal dafür belohnt worden. Der Sieg bringt uns neues Selbstvertrauen.

Vedad Ibisevic: Wir haben dieses Erfolgserlebnis gebraucht. Es war uns klar, dass es kein leichtes Spiel wird und so war es auch, aber wir hatten den unbedingten Willen nachzusetzen, auch wenn uns mal ein Fehler unterläuft. Dieser Einsatz war entscheidend.

Sven Ulreich: Wir wollten heute unbedingt drei Punkte. Unsere Verteidigung stand heute richtig gut und das war der Schlüssel zum Glück.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben