Alle Ergebnisse
PROFIS
31.01.2013

Badisches Duell: Es sollen endlich drei Punkte her

Am Samstag (2. Februar, 15.30 Uhr) empfängt die TSG in im zweiten Heimspiel der Rückrunde den badischen Nachbarn SC Freiburg. Die Mannschaft aus dem Breisgau gehört zu den Überraschungen der Saison und liegt momentan auf dem achten Tabellenplatz – nur einen Punkt hinter den internationalen Plätzen. Jedoch wartet die Truppe von Trainer Christian Streich nach zwei torlosen Unentschieden noch auf den ersten Sieg in der Rückrunde.

Für die TSG gilt es der durchwachsenen Bilanz gegen Freiburg zu trotzen. In bisher sieben Begegnungen in der Bundesliga gab es für die TSG lediglich einen Sieg und drei Unentschieden.

Trotzdem gab sich Marco Kurz auf der Pressekonferenz am Donnerstag sehr kämpferisch und betonte auch in Hinblick auf die Verpflichtung von Igor de Camargo, der bei der Pressekonferenz offiziell vorgestellt wurde, die sorgfältige Auswahl der Neuzugänge: "Mir war neben der sportlichen Qualität sehr wichtig, die Einstellung der Spieler unserer schwierigen Situation gegenüber zu kennen und zu wissen, dass diese mit vollem Willen diese Situation meistern wollen." Um diesem Ziel einen Schritt näher zu kommen, "sind drei Punkte am Samstag enorm wichtig", so Kurz.

Polanski erwartet ein "zähes Spiel"


Eugen Polanski hat am 18. Spieltag mit Mainz gegen den SCF gespielt. Der Mittelfeldakteur erwartet "ein zähes Spiel. Das war es mit Mainz auch". Dennoch glaubt er, dass "die Chance auf einen Sieg da ist".

Im Hinblick auf Freiburg lobte Trainer Kurz die Spielweise der Breisgauer: "Freiburg ist sehr stark, Christian Streich kennt alle Mechanismen und arbeitet sehr gut mit der Mannschaft. Sie sind sehr giftig und rufen seit einem Jahr konstant ihre Leistung ab."

Neben den beiden Langzeitverletzten Sebastian Rudy und Sejad Salihovic stehen Kurz am Samstag in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena (Karten gibt es hier) auch Joselu (muskuläre Probleme), Sven Schipplock (Achillessehne), Michael Gregoritsch und Stefan Thesker nicht zur Verfügung. Auch Jens Grahl und Chris sind nach einer Krankheit erst wieder ins Training eingestiegen und daher noch nicht einsatzfähig. Dahingegen ist Fabian Johnson wieder fit. Neuzugang Igor de Camargo wird am Samstag sicher im Kader stehen, so viel verriet Kurz auf der Pressekonferenz.

Zudem erläuterte der Trainer, dass Tim Wiese gegen Freiburg nicht im Tor der TSG stehen wird. "Auf Tim lastet im Moment ein unmenschlicher Druck. In der öffentlichen Wahrnehmung von Tim gab es zuletzt eine unglaubliche Dynamik", erläuterte er. TSG-Manager Andreas sagte: "Wir müssen Wiese aus dem Tor nehmen, um ihn zu schützen. Tim ist in der jetzigen Situation chancenlos. Egal, was er macht, er hat keine Möglichkeit, vernünftig bewertet zu werden."

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben