Alle Ergebnisse
PROFIS
01.03.2012

USA schlägt Italien – U21 vorzeitig für Play-Offs qualifiziert

Zehn Hoffenheimer Profis waren in dieser Woche wieder auf Länderspielreise. Die Bilanz kann sich sehen lassen. Die USA landeten gegen Italien einen Überraschungserfolg, die U21-Nationalmannschaft mit Sebastian Rudy, Peniel Mlapa und Boris Vukcevic qualifizierte sich vorzeitig für die Play-Offs zur Euro 2013 in Israel. Knowledge Musona erzielte beim 1:2 Simbabwes gegen Burundi den zwischenzeitlichen Ausgleich. Wie sich die anderen Hoffenheimer geschlagen haben, lesen Sie nun in einer ausführlichen Zusammenfassung.

Italien – USA 0:1

Einen Überraschungserfolg landeten Fabian Johnson und Daniel Williams beim Auftritt der US-Boys bei der heimstarken Squadra Azzurra. Clint Dempsey war der gefeierte Held beim 1:0-Erfolg. Der Mittelfeldspieler vom FC Fulham erzielte nach Vorlage von Altidore in der 55. Minute den Siegtreffer. Williams spielte die gesamte Spielzeit, für Fabian Johnson war nach 77 Minuten Schluss.

Deutschland U21 – Griechenland U21 1:0

Zu einer Neuauflage des 5:4-Spektakels aus dem Hinspiel kam es in Halle nicht, doch auch ein 1:0-Erfolg reichte letztlich für die vorzeitige Qualifikation für die Play-Offs zur Euro 2013 in Israel. Das Tor des Tages erzielte der Paulianer Patrick Funk in der Nachspielzeit der ersten Hälfte. Peniel Mlapa durfte 90 Minuten ran, für Sebastian Rudy war eine Minute vor dem Ende Schluss. Boris Vukcevic kam bei seiner Rückkehr in den Kader nicht zum Einsatz. Kevin Volland, der im Sommer nach Hoffenheim wechselt, feierte sein Debüt im Dress der U21. Er wurde in der 86. Minute eingewechselt.

Malta – Liechtenstein 2:1

Sandro Wieser hat mit der Nationalmannschaft Liechtensteins den ersten Auftritt im Kalenderjahr 2012 gegen Malta mit 1:2 verloren. Bis zur Führung durch Büchel verlief die Partie aus Sicht des Fürstentums zufriedenstellend. Doch im Anschluss stellten sie das Fußballspielen ein und überließen den Gastgebern das Kommando. Die Folge waren zwei Gegentreffer durch Mifsud. Wieser kam über die volle Distanz zum Einsatz.

Brasilien – Bosnien 2:1

Eine unglückliche 1:2-Niederlage kassierten Sejad Salihovic und die bosnische Nationalmannschaft beim Aufeinandertreffen mit Rekordweltmeister Brasilien im schweizerischen St. Gallen. Erst in der Nachspielzeit brachte ein Eigentor von Sasa Papac die Bosnier auf die Verliererstraße. Marcelo (4.) vom spanischen Rekordmeister Real Madrid hatte die Brasilianer frühzeitig in Führung gebracht. Der ehemalige Hoffenheimer Angreifer Vedad Ibisevic erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich (13.). Das Eigentor von Sasa Papac (Glasgow Rangers) in der Schlussminute sorgte für den Sieg des WM-Gastgebers von 2014. Sejad Salihovic musste die Partie lange Zeit von der Bank aus verfolgen, ehe er in der 79. Minute Vedad Ibisevic ersetzte.

Burundi – Simbabwe 2:1

Knowledge Musona unterlag mit Simbabwe gegen Burundi mit 1:2. Der Hoffenheimer Angreifer erzielte in der 60. Minute den zwischenzeitlichen Ausgleich für die „Warriors“.

England U21 – Belgien U21 4:0

Für Koen Casteels und die belgische U21-Nationalmannschaft gab es bei den starken Engländern nichts zu holen. Mit 4:0 kamen die Belgier in Middlesbrough unter die Räder. England qualifizierte sich damit schon zwei Spieltage vor dem Ende für die Play-Offs. Belgien muss um einen Platz zittern, denn nur die vier besten Gruppenzweiten schaffen es in die Play-Offs.

USA U23 – Mexiko U23 2:0

Die U23-Olympiaauswahl hat das Testspiel gegen Mexiko mit 2:0 gewonnen. Mit dabei: Hoffenheims Joseph-Claude Gyau, der von Beginn an spielte und nach guter Leistung in der 77. Minute ausgewechselt wurde. Die Tore für die US-Auswahl erzielten Juan Agudelo und Mix Diskerud.

Türkei U21 – Dänemark U21 0:0

Jannik Vestergaard reist mit einem 0:0 in der Türkei im Gepäck von der dänischen U21-Nationalmannschaft zurück nach Hoffenheim. Der Innenverteidiger spielte auf seiner angestammten Position in der Defensive und durfte sich am Ende zumindest darüber freuen, kein Gegentor zugelassen zu haben.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben