Alle Ergebnisse
U23
11.03.2012

U23 verliert in Worms mit 1:2

Der verzögerte Punktspielstart ins Kalenderjahr 2012 endete mit einer 1:2 (0:1)-Niederlage bei Wormatia Worms. Den Hoffenheimer Treffer markierte Kapitän Kai Herdling, der allerdings in der 70. Minute mit Rot vom Platz musste.

Mit Kai Herdling, Stefan Thesker, Robin Szarka und Nicolai Groß standen vier Spieler in der Startelf, die beim Busunfall in Namibia an Bord waren, vier weitere saßen auf der Bank. Neben den immer noch angeschlagenen Denis Thomalla, Andreas Ludwig, Manuel Gulde, Florian Ruck, Ahmed Sassi, Philipp Klingmann und Daniel Lück fehlten auch Tabe Nyenty, der bereits in Namibia an einer Sprunggelenksverletzung laborierte, sowie Marco Schäfer wegen Magen-Darm-Problemen. Dafür stand aus dem Profi-Kader unter anderem Sejad Salihović im Aufgebot, der mit einem Distanzschuss aus 22 Metern die beste Chance im ersten Durchgang hatte, aber in Wormatia-Keeper Kevin Knödler seinen Meister fand. Nach Herdlings Platzverweis übernahm der Bosnier die Kapitänsbinde.

„In der ersten Halbzeit haben wir die klarere Spielanlage gezeigt, aber leider hat uns der letzte Punch gefehlt“, analysierte Trainer Frank Kramer die ersten 45 Minuten. „Beim Gegentor waren wir nicht richtig sortiert“, beschrieb er die Szene, als Martin Gollasch einen verunglückten Schuss Christoph Böchers aus sechs Metern zur Wormser Führung verwertete (21.). Weitere nennenswerte Möglichkeiten gab es vor den Augen von Hoffenheims Chefcoach Markus Babbel bis zur Pause nicht.

Nach dem Wechsel strahlten die Hoffenheimer mehr Torgefahr aus, liefen aber prompt in einen Konter. Stefan Thesker sprang die Kugel über den Spann und der hinter ihm lauernde Gollasch vollstreckte zum 2:0 (48.). Nur sechs Minuten später trieb Tobias Strobl den Ball nach vorne, bediente Dominik Kaiser auf der rechten Seite und dessen flache Hereingabe netzte Herdling mit einer überlegten Direktabnahme zum Anschlusstreffer ein (54.). Dann die spielentscheidende Szene: Nach einem Zweikampf Herdlings im Mittelkreis mit Marcel Abele zückte der Unparteiische Daniel Rott sofort die Rote Karte (70.). Kramer wollte die Situation nicht kommentieren, weil er nichts gesehen hatte, selbst Wormatia-Coach Ronny Borchers pflichtete ihm bei: „Marcel Abele wusste auch nicht, warum es in dieser Szene Rot gab.“

In Unterzahl hatten es die Hoffenheimer schwer. Ein 40-Meter-Schuss Salihovićs überraschte zwar Knödler, strich aber am Tor vorbei (83.). Und auch als Nicolai Groß der Ball 15 Meter vor dem Tor vor die Füße fiel, verfehlte sein Schuss das Gehäuse nur um Zentimeter. Die Wormser hätten zuvor allerdings zwei Mal durch Martin Röser (62., 84.) auf 3:1 erhöhen können. „Die Mannschaft hat alles gegeben“, lobte Kramer. „Schade, dass uns am Ende der Ausgleich nicht mehr gelungen ist. Das Spiel wurde letztlich in der Box entschieden.“

VfR Wormatia Worms – 1899 Hoffenheim U23 2:1 (1:0)

Worms: Knödler – Böcher, Rösner, Metzger, Bauer – Röser, Abele, Toch (87. Wittke), Gollasch (67. Krettek) – Dressler, Schürg (90. Oppermann).

Hoffenheim: Casteels – Kaiser, Conrad, Thesker (72. Neupert), Szarka – Strobl, Wieser (83. Recktenwald) – Groß, Salihović, Herdling, Mlapa (60. Gyau).

Tore: 1:0 Gollasch (21.), 2:0 Gollasch (48.), 2:1 Herdling (54.). Zuschauer: 1.435. Schiedsrichter: Daniel Rott (Dortmund). Karten: Rot für Herdling (70., Tätlichkeit); Gelb für Schürg / Strobl, Wieser, Salihović.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben