Alle Ergebnisse
U23
08.09.2012

U23 bezwingt den SV Waldhof und kehrt an die Spitze zurück

Unter der Woche war die spielfreie U23 von der SV Elversberg entthront worden, doch nach der 1:3-Niederlage der Saarländer am Freitagabend eroberte sich das Team von Trainer Frank Kramer am Samstag mit einem 1:0 (0:0)-Erfolg gegen den SV Waldhof Mannheim die Tabellenspitze der Regionalliga Südwest zurück.

Die 2.200 Zuschauer im Dietmar-Hopp-Stadion sahen keine schöne, aber bis zum Schluss spannende Partie, die Kramer später als „Schweinespiel“ bezeichnete. Der erste Durchgang war absolut arm an nennenswerten Szenen, einzig Kai Herdlings Distanzschuss nach einem quergelegten Freistoß schaffte es in die Notizblöcke der Chronisten – aber nur, weil Waldhof-Keeper Rainer Adolf nachfassen musste (25.).

„Wir haben uns schwer getan“, sagte Kramer, „aber das ist ja auch eine gestandene Truppe, die aggressiv und gut verteidigt und nicht erst seit drei Tagen Fußball spielt.“ Offensiv war von den Mannheimern in den ersten 60 Minuten gar nichts zu sehen, doch den Hoffenheimern wollte ebenfalls nichts gelingen. Die Pausenansprache Kramers fiel entsprechend laut aus, doch nach dem Wiederanpfiff wurde es nur ein bisschen besser. Pelle Jensen köpfte knapp vorbei (46.), Andreas Ludwig (55.) und Vincenzo Grifo (64.) prüften Adolf mit Fernschüssen.

Mit Michael Gregoritsch, Stefan Thesker und Kenan Karaman fehlten drei Spieler, die mit ihren Junioren-Nationalteams unterwegs waren. Für Gregoritsch rückte Denis Thomalla in die Spitze, Andreas Schön gab sein Debüt in der Startelf und spielte auf der Zehnerposition.

Ludwig trifft per Foulelfmeter

Mitte der zweiten Halbzeit wagten sich die Waldhöfer mehr nach vorne. Ein Freistoß Martin Wagners aus halblinker Position segelte an Freund und Feind vorbei, prallte im Fünfmeterraum auf und wäre wohl im Winkel gelandet, doch 1899-Schlussmann Jens Grahl hatte keine Mühe (65.). Der Freistoß Patrick Huckles nach einem Foul von Herdling an Vllaznim Dautaj an der Strafraumgrenze blieb in der Mauer hängen (67.). Dann die entscheidende Szene der Partie: Robin Szarka umkurvte zwei Gegenspieler und blieb im Sechzehner am dritten hängen. Der Unparteiische deutete sofort auf den Punkt, Ludwig verwandelte zum Tor des Tages (72.).

„Eine abgeklärte Truppe legt das 2:0 nach, dann kannst Du Dir die Spannung in der Schlussphase schenken“, bemängelte Kramer. Doch der eingewechselte Seifedin Chabbi knallte nach schönem Zuspiel Denis Strekers die Kugel an die Latte (76.). Und so mussten die Hoffenheimer noch zwei brenzlige Situationen überstehen, als Massih Wasseys abgefälschter Freistoß die Latte streifte (80.) und Grahl einen Kopfball Wal Falls glänzend aus der Ecke stach (90.). „Unser Spiel mit dem Ball war heute nicht so überzeugend“, gab Kramer zu. Doch wurden in den vergangenen Spielzeiten solche Partien aus der Hand gegeben, blieben diesmal die drei Punkte trotzdem im Kraichgau. Und: Die U23 grüßt in der Tabelle noch immer ungeschlagen von ganz oben.

TSG 1899 Hoffenheim II – SV Waldhof Mannheim 1:0 (0:0)

Hoffenheim: Grahl – Schäfer, Conrad, Jensen, Szarka – Herdling, Streker (82. Toljan) – Grifo, Schön (57. Chabbi), Ludwig (89. Ruck) – Thomalla.

Waldhof: Adolf – Stiller, Geiger, Fall, Huckle – Kochendörfer – Roth, Wagner (77. Wassey), Žerić, Franzin – Dautaj.

Tor: 1:0 Ludwig (72., Strafstoß). Zuschauer: 2.200. Schiedsrichter: Benedikt Kempkes (Urmitz). Karten: Gelb für Franzin, Geiger / Herdling, Schäfer.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben