Alle Ergebnisse
AKADEMIE
10.03.2012

U19 verliert Derby in Unterzahl

Im siebten Spiel hat es die U19 erwischt. Nach zuvor sechs Partien ohne Niederlage unterlag das Team von Trainer Alfons Higl ausgerechnet im Derby dem Karlsruher SC mit 0:3 (0:1). 1899-Keeper Maximilian Penz sah in der Nachspielzeit der ersten Hälfte die Rote Karte.

Im ersten Durchgang begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe. Die größte Chance vergab Nico Charrier, als KSC-Schlussmann Max Reule seine Direktabnahme stark stach und am Boden liegend über die Latte lenkte (22.). In der Folge spielte sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab, zwingende Chancen blieben aus – bis zur 45. Minute. Jesper Brechtels super Pass aus dem Mittelfeld nahm der sträflich freistehende Marcel Karl perfekt mit und lief allein auf den herauseilenden Maximilian Penz zu, der den KSC-Stürmer von den Beinen holte. Der Unparteiische zögerte nicht, deutete sofort auf den Punkt und schickte Penz zum Duschen. Higl „opferte“ Charrier für den neuen Keeper Mark Redl, der sich bei Eray Gürs Strafstoß für die falsche Ecke entschied – 0:1.

In Überzahl konnten die Karlsruher ihre Führung verwalten und machten es den Hoffenheimern mit einer kompakten Defensive schwer. Ab und zu setzten sie dann Nadelstiche, einen davon verwertete der auffälligste Karlsruher Vincenzo Grifo nach schönem Kombinationsspiel mit Gür zum vorentscheidenden 2:0 (57.). Die Higl-Elf ließ sich trotz des Rückstandes und der numerischen Unterlegenheit zwar nicht hängen, doch als Seifedin Chabbi freistehend aus acht Metern Reule in die Arme schoss, machte sich etwas Resignation breit (63.). Der KSC nutzte seinen Vorteil gekonnt aus und erhöhte sogar auf 3:0, erneut war Gür der Torschütze (83.). Kurz zuvor parierte Reule einen Freistoß Niklas Süles und hatte Glück, dass der eingewechselte Felix Müller zwei Mal freistehend zu lange zögerte (84.).

1899 Hoffenheim – Karlsruher SC 0:3 (0:1)

Hoffenheim: Penz – Toljan, Süle, Ehmann, Schorr, Yıldırım, Hirsch, Thermann (81. Sonderegger), Karaman (65. Etzold), Chabbi (65. Müller), Charrier (45. Redl).

Karlsruhe: Reule – Pottmeyer, Schuster, Schultz, Schick (68. Kostić), Brechtel, Ulusoy (81. Esswein), Grifo, Varnhagen (87. Timar), Gür, Carl (65. Čolak).

Tore: 0:1 Gür (45., Foulelfmeter), 0:2 Grifo (57.), 0:3 Gür (83.). Zuschauer: 250. Schiedsrichter: Johannes Huber (Parkstetten). Karten: Rot für Penz (45., Notbremse); Gelb für Schorr / Grifo.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben