Alle Ergebnisse
AKADEMIE
01.12.2012

U19 hält hinten weiter dicht / 2:0 gegen Augsburg

Mit dem vierten Zu-Null-Sieg in Folge – 2:0 (0:0) gegen den FC Augsburg – hat die U19 die Hinrunde abgeschlossen. Das Team von Trainer Thomas Krücken steht mit 26 Zählern in der Bundesliga Süd/Südwest auf Platz drei und hat nur fünf Punkte weniger auf der Habenseite, als in der gesamten vergangenen Saison.

Die Fuggerstädter präsentierten sich im Dietmar-Hopp-Stadion als der erwartet aggressive Gegner, der mit allen Mitteln dagegenhielt. Doch die 1899er strotzten aufgrund der aktuellen Serie vor Selbstvertrauen, das Innenverteidigerpaar Süle/Toljan und davor die „Abräumer“ Koblenz/Diebold verliehen der Mannschaft Stabilität und ließen überhaupt nichts zu. Und auch Keeper Maximilian Penz verdiente sich mit kluger Spieleröffnung ein Extralob.

Allerdings haperte es im ersten Durchgang noch im Angriffsspiel. „Wir haben sehr früh gepresst und uns Bälle erobert, doch der entscheidende Pass in die Spitze hat gefehlt“, sagte Krücken. Yannick Thermann hatte nach 20 Minuten eine gute Gelegenheit, den Bann zu brechen, versuchte aber noch einmal auf Davie Selke abzulegen, anstatt selbst abzuschließen. Und nach einer knappen halben Stunde war es erneut Thermann, der von der Mittellinie aufs Tor zulief, am Ende aber nicht mehr genügend Kraft in seinen Linksschuss bekam.

„Die Jungs sind geduldig geblieben und haben sich auch nach der Pause reihenweise Chancen erarbeitet“, lobte der Trainer seine Elf, die für ihre Mühen in der 69. Minute belohnt wurde: Nach Selkes Pfostenschuss reagierte Thermann am schnellsten und netzte zur verdienten Führung ein. Die Entscheidung fiel neun Minuten vor dem Ende. Diesmal war Thermann der Vorbereiter, als er sich auf der rechten Seite im Eins-gegen-Eins durchsetzte, halbhoch in die Mitte flankte und Selke per Direktabnahme den Sack zu machte.

„Dieser Erfolg fällt in die Kategorie ‚Arbeitssieg‘“, sagte Krücken, der ein positives Hinrundenfazit zog. „Wir haben elf Punkte mehr als zum selben Zeitpunkt in der vergangenen Saison und uns in der Spitzengruppe etabliert. Jetzt müssen wir die Konzentration hochhalten, denn wir haben ja noch zwei Spiele in diesem Jahr.“ Am kommenden Wochenende wollen sich die Hoffenheimer gegen den SC Freiburg für das 3:3 vom 1. Spieltag rehabilitieren und ihre Serie weiter ausbauen. „Wir möchten noch einmal oben angreifen und gegen Freiburg den ersten Schritt dazu machen“, so Krücken, der Leon Fesser (nach Muskelfaserriss) und Nico Charrier (Zerrung) wieder im Training zurückerwartet. Stefan Sonderegger wird hingegen nach einem Mittelfußbruch länger ausfallen.

TSG 1899 Hoffenheim – FC Augsburg 2:0 (0:0)

Hoffenheim: Penz – Schorr (89. Rieble), Yıldırım, Süle, Toljan, Thermann, Diebold, Koblenz, Atik (77. Müller), Straub (89. Mees), Selke (87. Canouse).

Augsburg: Krolczyk – Knötzinger (73. Framberger), Bauer, Uhde, Wenninger, Tugbay, Rummel (83. Jäger), Schuster, Ekin (87. Kocsis), Biankadi, Thommy (83. Heugel).

Tore: 1:0 Thermann (69.), 2:0 Selke (81.). Zuschauer: 300. Schiedsrichter: Dominik Pfortner (St. Nikolaus). Karten: Gelb für Knötzinger, Jäger.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben