Alle Ergebnisse
AKADEMIE
24.11.2012

U19 feiert dritten Sieg in Folge / 5:0 in Stuttgart

Drei Siege, neun Punkte, 13:0 Tore. Die Bilanz aus den jüngsten Partien der U19 in der Bundesliga Süd/Südwest kann sich nach dem 5:0 (2:0) bei den Stuttgarter Kickers sehen lassen. Das Team von Trainer Thomas Krücken kletterte vorerst auf den dritten Platz.

In der Vorwoche hatten die Hoffenheimer bereits das Derby gegen des KSC mit 6:0 klar für sich entschieden, nun legten sie noch einmal hungrig nach. „Wir haben uns die Woche über darauf vorbereitet, gegen eine tief stehende Mannschaft unsere offensiven Spielprinzipien durchzudrücken. Das ist gelungen. Besonders freut mich, dass die Jungs auch bei deutlicher Führung nicht nachgelassen und zum dritten Mal hintereinander zu Null gespielt haben“, so Krücken.

Eine frühe Führung spielte der Krücken-Elf allerdings auch in die Karten. Denn als nach Zusammenspiel zwischen Patrick Schorr und Steffen Straub Letzterer in die Mitte auf Davie Selke passte, „klärte“ Dustin Kappus ins eigene Netz – 0:1 nach 33 Sekunden aus Sicht der Platzherren. Selke hätte mit zwei Kopfballchancen (9., 11.) bereits in der Anfangsphase alles klarmachen können. Die Hoffenheimer machten engagiert und motiviert weiter, trafen dabei aber auf ein kompaktes Zentrum. „Das war schon eine harte Nuss, die die Jungs zu knacken hatten. Leider haben wir oft den Ball zu lange gehalten und die Räume nicht sehr gut bespielt“, sagte Krücken. Dennoch konnte er beruhigt in die Pausenbesprechung gehen, da Yannick Thermann nach sehenswerter Vorarbeit des starken Innenverteidigers Jeremy Toljan und Barış Atik nur noch den Fuß hinhalten musste (38.).

Für den zweiten Abschnitt forderte Krücken einen schnelleren Spielaufbau und eine schnellere Verlagerung. „Das haben die Jungs richtig gut hingekriegt“, beurteilte der Coach die Umsetzung. Selke traf per Kopf auf Zuspiel von Straub zum 3:0 (50.), Schorr netzte einen Freistoß direkt ein (60.) und in der 72. Minute war es erneut Straub, der für Selke auflegte.

„Die Mannschaft hat unabhängig vom Spielstand 90 Minuten diszipliniert gegen den Ball gespielt und keinen Gegentreffer zugelassen“, lobte Krücken. Die Vorgabe, die sich die Truppe nach dem 2:0 beim TSV 1860 München selbst gesetzt hat – nämlich neun Punkte aus den folgenden drei Begegnungen einzufahren – ist nun zu zwei Dritteln erfüllt. Nächste Woche erwarten die Krücken-Schützlinge nun den FC Augsburg, der durch ein 3:2 gegen den SC Freiburg aufhorchen ließ. „Wir gehen frohen Mutes in die Vorbereitung auf diese Partie und werden versuchen, das Umschaltverhalten weiter zu verbessern und die Spieleröffnung mit weniger Ballkontakten zu betreiben.“

SV Stuttgarter Kickers – TSG 1899 Hoffenheim 0:5 (0:2)

Kickers: Trautner – Roos, Kappus, König, Pumilia (57. Raptis), Sener, Wöhrle, Sälzle (65. Romano), Fausel, Wentsch (61. Mikulić), Lindner (65. Krämer).

Hoffenheim: Penz – Schorr, Yıldırım, Süle (69. Charrier), Toljan, Thermann (69. Canouse), Diebold (75. Madlmayr), Koblenz, Atik (63. Biedermann), Straub, Selke.

Tore: 0:1 Kappus (1., Eigentor), 0:2 Thermann (38.), 0:3 Selke (50.), 0:4 Schorr (60.), 0:5 Selke (72.). Zuschauer: 50. Schiedsrichter: Dominik Beringer (Ludwigshafen). Karten: Gelb für Krämer, Sener / Atik, Koblenz.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben