Alle Ergebnisse
AKADEMIE
14.11.2012

U18/U19: DFB-Siege mit Süle/Selke und Schorr / Jeweils 3:0 gegen Italien und Frankreich

Die EM-Revanche ist geglückt – zumindest auf U18-Niveau. In einem Freundschaftsspiel im Sportpark Kelsterbach bezwang die DFB-Elf mit den beiden Hoffenheimern Niklas Süle und Davie Selke ihre italienischen Altersgenossen vor 1.550 Zuschauern verdient mit 3:0 (1:0). Patrick Schorr gewann mit den U19-Junioren in Kehl gegen Frankreich mit demselben Ergebnis.

Gerade mal 2,5 Kilometer Luftlinie trennten den Sportpark in Kelsterbach vom Frankfurter Flughafen. Doch der Fluglärm wurde von den vielen Fahnenschwenkenden Schülern überboten, die trotz klirrender Kälte das U18-Länderspiel zwischen Deutschland und der Squadra Azzurra live verfolgen wollten.

Bundestrainer Horst Hrubesch hatte die beiden Hoffenheimer Niklas Süle und Davie Selke in die Startelf berufen, wo sie ihre gewohnten Positionen einnahmen. Während Süle als Innenverteidiger die Abwehrreihe zusammenhielt, spielte Selke gemeinsam mit dem Karlsruher Kevin Akpoguma in der Spitze. Selke war es auch, der sich die erste gute Gelegenheit für das DFB-Team erarbeitete. Nachdem er Italiens Schlussmann Pierluigi Gollini (Manchester United) schon umkurvt hatte, wurde sein Schuss aber noch abgeblockt. Akpoguma schob wenige Minuten später überlegt zum 1:0-Pausenstand ein (13.).

Im zweiten Durchgang wechselte Hrubesch munter durch. Süle spielte als einer von fünf Akteuren durch und nur wenige Sekunden, nachdem der Hoffenheimer die Kapitänsbinde von Pascal Itter (1.FC Nürnberg) übernommen hatte, erhöhte Akpoguma auf 2:0 (63.). Das 3:0 bereitete Süle vor, indem er die Aktion einleitete, die mit einem Foul an Benjamin Trümner (Hessen Kassel) endete. Felix Lohkemper (VfB Stuttgart) verwandelte den Strafstoß zum 3:0-Endstand (76.).

Hrubesch lobte sein neu zusammengestelltes Team: „Mit der Leistung und dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Wir hatten nur wenig Zeit zur Vorbereitung, haben den Kader nach zwei gemeinsamen Lehrgängen zusammengestellt. Daher hatte ich nicht geglaubt, dass das schon so gut funktioniert. Die Jungs haben das Spiel von Beginn an bestimmt, gute Spielzüge und klare Abschlüsse gezeigt. Das Resultat hätte sogar noch deutlicher ausfallen müssen.“

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben