Alle Ergebnisse
AKADEMIE
13.10.2012

U17 bleibt zu Hause ohne Punktverlust

Auch im vierten Heimspiel der B-Junioren-Bundesliga blieb die U17 ohne Punktverlust und gewann gegen den TSV 1860 München mit 2:1. „Wir haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben und das Spiel absolut verdient für uns entschieden“, zeigte sich Trainer Jens Rasiejewski äußerst zufrieden mit der Leistung seiner Jungs.

Nach der unglücklichen Niederlage am vergangenen Spieltag bei Eintracht Frankfurt war es für die B-Junioren umso wichtiger, wieder dreifach zu punkten. Vor 100 Zuschauern auf der Sportanlage Häuselgrund war es Felix Schröter, der seine Mannschaft nach 21 Minuten in Führung schoss. Ein zu kurz geratener Abstoß des Junglöwen-Keepers schnappte sich der Stürmer, setzte sich in einem Zweikampf durch und schloss überlegt zur Hoffenheimer Führung ab. „Schröter hat den Fehler des Keepers eiskalt ausgenutzt und den wichtigen ersten Treffer erzielt“, lobte Rasiejewski seinen Schützling. In der folgenden Spielzeit sah der Coach nicht nur „tolle Ballpassagen“ seiner Truppe, sondern auch einen leidenschaftlichen Auftritt. Fünf Minuten vor dem Schlusspfiff war es der eingewechselte Daniele Bruno, der für die Entscheidung sorgte und zum 2:0 vollendete. Der Anschlusstreffer der Junglöwen in der Nachspielzeit war nur noch Ergebniskosmetik und das Spiel wurde anschließend nicht mehr angepfiffen.

„Wir Trainer waren mit der Leistung sehr zufrieden und gehen mit einem positiven Gefühl aus diesem Spiel. Wir sind auf dem richtigen Weg“, sagte Rasiejewski und hofft, dass auch auswärts bald gepunktet wird. Nach drei Spielen auf fremdem Terrain stehen bislang null Zähler zu Buche. „Wir hatten bislang drei schwere Auswärtsspiele und haben zwei davon nur unglücklich verloren“, erklärte der Coach die bisherige Auswärtsschwäche. Doch zunächst steht ein weiteres Heimspiel auf dem Programm. Am kommenden Samstag gastiert die U17 des VfB Stuttgart im Kraichgau. Rasiejewski hofft auf eine Fortsetzung der Heimserie und weitere drei Punkte.

TSG 1899 Hoffenheim – TSV 1860 München 2:1 (1:0)

Hoffenheim: Draband – Eiben, Roumeliotis, Luis Carlos, Ghandour (79. Max. Schilling), Rapp, Güneş, Pfeiffer (69. Barišić), Kugel, Schröter (55. Bruno), Mees.

1860: Schwaiger – Aigner, Walter, Mayer, Kelmendi, Henneke, Neudecker, Kwatu, Sulmer (65. Steinhart), Kordick (58. Vetter), Bachschmid.

Tore: 1:0 Schröter (21.), 2:0 Bruno (75.), 2:1 Aigner (80.). Zuschauer: 100. Schiedsrichter: Hafes Gerspacher (Kandern). Karten: Gelb für Eiben, Rapp, Kugel, Barišić / Neudecker, Steinhart.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben