Alle Ergebnisse
AKADEMIE
28.06.2012

U15 verliert Halbfinale im Rimini-Cup nur knapp / Ochs und Bieber ausgezeichnet

Mit der Titelverteidigung klappte es nicht. Die Hoffenheimer U15 belegte beim Rimini-Cup 2012 in Bad Kissingen Platz vier – dennoch gab es zwei Auszeichnungen und ein positives Fazit.

Mit einem klaren 2:0 gegen WisÅ‚a Krakau starteten die Hoffenheimer ins Turnier. Philipp Ochs erzielte gegen die Polen beide Tore. Es folgten ein 2:2 gegen Slavia Prag (Pascal Nufer, Ochs) und ein 3:1-Erfolg gegen den 1.FC Schweinfurt 05, der die Qualifikation fürs Halbfinale sicherte. Die Treffer markierten Ochs, Benedikt Gimber und Timo Teufel.

In der anderen Gruppe hatten sich eine hauptsächlich aus Spielern des FC Bayern München und 1.FC Nürnberg bestehende Bayern-Auswahl und Borussia Mönchengladbach gegen PAOK Saloniki und Zenit St.-Petersburg durchgesetzt. Im Halbfinale kam es zur Neuauflage des Vorjahres-Endspiels gegen die Bayern-Auswahl. Verließen die Spieler von Trainer Frank Fröhling damals noch als 2:0-Sieger den Platz, so zogen sie diesmal mit 2:3 nach Elfmeterschießen den Kürzeren. Ochs und Keeper Luca Bieber hatten zwar getroffen, doch das reichte bei drei Fehlschüssen nicht.

Im Spiel um Platz drei unterlagen die Hoffenheimer schließlich Mönchengladbach mit 0:1, während sich die Bayern-Auswahl den Gesamtsieg mit einem Erfolg gegen Slavia Prag sicherte. Obwohl es am Ende nicht für einen Treppchenplatz reichte, wurden zwei Hoffenheimer ausgezeichnet: Philipp Ochs wurde zum besten Torschützen, Luca Bieber zum besten Schlussmann gekürt. Die Wahl des besten Spielers fiel – mit nur knappem Vorsprung auf Ochs – auf den Nürnberger Jonas Hofmann.

„Auch wenn es nicht zum Turniersieg und zur Titelverteidigung gereicht hat, war es ein schöner Abschluss einer herausragenden Saison“, zog Fröhling ein positives Fazit. „Ich möchte mich auch auf diesem Weg bei meiner Mannschaft und dem kompletten Trainerteam für das tolle Jahr bedanken.“

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben