Alle Ergebnisse
PROFIS
27.06.2012

Trainingslager Tag 6: Im roten Bereich

Täglich steigen die Profis auf ihre Räder, um den knappen Kilometer am Forggensee entlang zum Trainingsplatz zurück zu legen. Noch vor einigen Tagen waren schon eine halbe Stunde vor Beginn der Übungseinheit alle Räder weg. Von Tag zu Tag verweilen die Zweiräder ein paar Minuten länger, der Gang zum Training fällt den Profis immer schwerer.

Und so kam die morgendliche Einheit auf dem Trainingsplatz gerade recht, um die müden Knochen wieder in Schwung zu bringen. Verschiedene Koordinationsübungen, Passstafetten sowie ein intensives Trainingsspiel standen auf dem Trainingsplan des Trainerteams. Zuvor machten die Profis zu früher Stunde wieder einen Ausflug zum Schwansee, um dort einige Runden als Auftakt des sechsten Tages zu drehen. „Wir gehen langsam auf dem Zahnfleisch. Aber wir pushen uns immer wieder gemeinsam durch den Tag. Das bringt uns als Team weiter“, sagte Neuzugang Stephan Schröck.

Der Schwansee am Fuße des Schlosses Neuschwanstein war noch einmal das Ziel am Nachmittag. Die Tartanbahn wurde gegen den Naturboden getauscht. Die Strecke blieb jedoch dieselbe. Acht Kilometer in acht Etappen legten die Profis mit unterschiedlichen Lauftempi und Zusatzgewichten um das Naturschutzgebiet zurück. Einige Badegäste verfolgten das Schauspiel aus der Ferne und riefen den Profis nach der anstrengenden Einheit zu: „Geht doch lieber schwimmen bei dem schönen Wetter.“ Einen Sprung in den See wagte niemand mehr, doch die Eisbäder im Mannschaftshotel sorgten für eine willkommene Abkühlung am Ende eines langen Tages.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben