Alle Ergebnisse
PROFIS
08.02.2012

Stimmen zum Pokalspiel gegen Fürth

1899 Hoffenheim scheidet im Viertelfinale des DFB-Pokals gegen Greuther Fürth aus. Das sagen Trainer und Spieler zur Partie.

Holger Stanislawski: Es ist richtig enttäuschend, weil wir eine richtig gute Partie geboten haben. Wir waren auch mit zehn Mann die duetlich bessere Mannschaft. Leider ist uns das Tor nicht geglückt. Ich kann den Jungs heute keinen Vorwurf machen. Im Pokal zählt hätte, wenn und aber nicht, wir haben 0:1 verloren und sind ausgeschieden. Natürlich hätten wir den Einzug ins Halbfinale gerne geschafft. Was die Jungs heute gezeigt haben, war gut und da müssen wir ansetzen.

Mike Büskens: Die 90 Minuten waren sehr nervenaufreibend, aber wir haben alles reingeschmissen, was nur ging. In der zweiten Halbzeit kann ich mich an keine Chance der Hoffenheimer erinnern. Von daher, allergrößten Respekt an meine Mannschaft. Wir sind einfach stolz und glücklich. Für die Jungs war es das Spiel des Lebens. Mit welcher Leidenschaft das Team gespielt hat, macht mich unheimlich stolz.

Andreas Beck: Die Mannschaft steht hinter dem Trainer. Wir gehen gemeinsam durch dick und dünn und wollten ihm und uns den Sieg schenken. Ich bin enttäuscht, dass es nicht geklappt hat.

Marvin Compper: Ich wurde aus meiner Sicht von zwei Spielern recht heftig angegangen und habe dann versucht, den einen Spieler wegzudrücken. Dabei war meine Hand wohl zu hoch, aber ich wollte keinesfalls jemanden schlagen. Ich denke, die Regelauslegung ist dabei klar. Ich ärger mich da selbst am meisten. Trotzdem verstehe ich nicht, wie mich zwei Spieler attackieren und mehrfach stoßen können und nur ich so hart bestraft werde.

Stephan Schröck (Greuther Fürth): Das Erreichen des Halbfinals ist für uns etwas ganz Besonderes. Nach der Niederlage in der Liga haben wir den Charaktertest bestanden. Wir haben als Underdog die passende Antwort gegeben. Ab jetzt ist es egal, gegen wen wir spielen.

Thomas Kleine (Greuther Fürth): Der Sieg war ein großer Erfolg. Unserem großen Traum, dem Finale sind wir jetzt einen Schritt näher gekommen. Nach Dresden war unser Auftritt gut

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben