Alle Ergebnisse
AKADEMIE
04.12.2012

Selke und Süle zur U18-Länderspielreise nach Israel

Bundestrainer Horst Hrubesch hat die beiden Hoffenheimer Niklas Süle und Davie Selke für die Länderspielreise der U18-Nationalmannschaft nach Israel (8. bis 14. Dezember) nominiert. Tom Koblenz steht auf Abruf.

Seit 2008 hat sich die Dezember-Reise nach Tel Aviv zu einem festen Termin im Jahreskalender der U18-Nationalmannschaft entwickelt. Das Turnier auf Einladung des Israelischen Fußball-Verbandes hat – vor dem historischen Hintergrund von Shoa und Holocaust und dem sich daraus ergebenden besonderen Verhältnis zwischen Deutschland und Israel – nicht nur eine sportliche, sondern auch eine gesellschaftspolitische Komponente. Neben den Länderspielen umfasst die Reise ein kulturelles Rahmenprogramm, mit dem der DFB unter anderem durch den Besuch der Altstadt von Jerusalem und der Nationalen Holocaustgedenkstätte Yad Vashem seinen Junioren-Nationalspielern auch historische Aspekte vermitteln will.

Sportlich geht es in einem Vorort von Tel-Aviv gegen die Auswahlteams aus Serbien, Israel sowie eines noch zu nennenden Verbandes. Sicherheitsbedenken gibt es nach Rücksprache mit dem Auswärtigen Amt nicht. „Gleichwohl haben wir uns entschlossen, neben den ohnehin sehr guten Sicherheitsmaßen, die der Israelische Verband traditionell für seine Gäste bereitstellt, der Mannschaft noch zusätzlich einen privaten Sicherheitsdienst zur Seite zu stellen“, erklärte DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock. Die gesellschaftspolitische Bedeutung, die der DFB dieser jährlichen Reise beimisst, wird auch dadurch unterstrichen, dass die Mannschaft während der gesamten Reise von einer hochrangig besetzten Delegation, angeführt von DFB-Präsident Wolfgang Niersbach, begleitet wird, der unter anderem die ehemaligen Nationalspieler Günter Netzer und Lothar Matthäus angehören.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben