Alle Ergebnisse
PROFIS
05.12.2012

Rudy, Salihovic und Schröck zu Besuch bei den Fanclubs – „Da kommen wir nur gemeinsam heraus!“

Am Dienstagabend stand die zweite Runde der Profi-Besuche bei Fanclub-Weihnachtsfeiern in diesem Jahr an. So machten sich Sejad Salihovic und Stephan Schröck auf zu den „Fußballfreunden Blau-Weiß“, während Sebastian Rudy die Weihnachtsfeier der „First Generation Supporters“ besuchte. Die Fußballfreunde feierten in ihrer Vereinsgaststätte in Sinsheim-Rohrbach und verwöhnten ihre Gäste mit leckeren Schlemmereien, während sie die beiden mit Fragen löcherten. Zeitgleich saß Rudy einige Kilometer entfernt in der Gaststätte „Chuky's“ in Sinsheim, dem „Zuhause“ der First Generation Supporters.

Kaum angekommen, wurde Rudy direkt mit Fragen zu den Geschehnissen der letzten Tage konfrontiert. Wie es denn ginge, wie die Stimmung in der Mannschaft sei, wollte man zu allererst wissen. „Es wird langsam wieder etwas ruhiger“, konnte Rudy die Fans beruhigen. Die Freistellung des Trainerteams habe sicher die Stimmung getrübt und das habe man in der Mannschaft gespürt, aber „jetzt gilt es nach vorne zu schauen und sich auf den HSV zu konzentrieren“, zeigte sich der 22-Jährige direkt entschlossen. So leicht gaben sich die Fans jedoch nicht zufrieden und ließen nicht locker nachzuhaken, woran es denn zuletzt fehlte. Gemeinsam wurde analysiert und diskutiert, bis der erste Vorsitzende Sven Göner schließlich feststellte: „Da kommen wir nur gemeinsam raus, ihr als Mannschaft und wir Fans müssen zusammen halten“. Dem konnte Rudy nur zustimmen.

Auch die Hoffenheimer Fankultur war natürlich Thema. „Man merkt, dass da etwas wächst“, lobte der Mittelfeldspieler die Unterstützung im Stadion. „Wir sind für jede Unterstützung dankbar, das kommt auf dem Platz definitiv an“, versicherte er den treuen Fans, die ihre Jungs Spiel für Spiel anfeuern. Weitere Themen an diesem Abend waren die U21-Europameisterschaft im kommenden Jahr, die Mitgliederversammlung vom Vorabend und natürlich der Gesundheitszustand von Boris Vukcevic. Immer wieder kam das Thema jedoch auf die aktuelle sportliche Situation zurück. So wollte man Rudy kurz vor Ende des Besuchs noch das Versprechen abnehmen, alles gegen den Abstieg zu tun. „Das ist selbstverständlich, da bedarf es keinem Versprechen“, so Rudy. Stattdessen verabschiedete er sich mit einer Kampfansage für das Spiel am Freitag: „Voll drauf“ sei das Motto, so der U21-Nationalspieler. Anschließend sicherten sich die Rund 40 Fans Erinnerungsfotos und Autogramme und bedanken sich mit einem Fanclub-Schal sowie selbstgebackenen Plätzchen für den Besuch des TSG-Profis.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben