Alle Ergebnisse
PROFIS
01.02.2012

Rote Laterne abgegeben - Blick der Augsburger geht nach oben

Es war ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung für den FC Augsburg. Die Rote Laterne hat man nach dem 2:2 gegen Kaiserslautern erst einmal an den SC Freiburg weitergereicht. Das nächste Ziel für die Fuggerstädter heißt nun Rang 15 - gleichbedeutend mit dem Klassenverbleib in der Fußball-Bundesliga.

Bekanntester Neuzugang im Winter und gleichzeitig neuer Hoffnungsträger beim FC ist Mittelfeldass Jan Moravek. Der tschechische Nationalspieler wurde in der Winterpause vom FC Schalke 04 ausgeliehen und stellte schon letzte Saison beim 1.FC Kaiserslautern sein Können unter Beweis, als er gemeinsam mit dem Neu-Hoffenheimer Srdjan Lakic maßgeblich am Klassenverbleib der Roten Teufel. Sein Debüt im Dress der Augsburger gegen seinen Ex-Klub musste Moravek allerdings aufgrund einer Oberschenkelverletzung verschieben, für die Partie am Samstag scheint der Tscheche aber rechtzeitig fit zu werden. Die zweite Neuverpflichtung in der Winterpause ist U21-Nationalspieler Matthias Ostrzolek, der aus Bochum nach Augsburg gewechselt ist. Ostrzolek absolvierte in der 2. Bundesliga für den VfL Bochum 33 Spiele und gilt als Alternative für die linke Abwehrposition.

Im Angriff drückt der Schuh'

Moravec soll dagegen dem Offensivspiel der Augsburger neuen Schwung verleihen. Denn mit lediglich 17 Toren hat nur der 1.FC Kaiserslautern eine schlechtere Ausbeute vor dem gegnerischen Kasten als die Mannschaft von Jos Luhukay. Ein Grund für die Torflaute könnte die lange Verletztenliste der Augsburger sein. So fielen in der Vorrunde Offensivkräfte wie Bellinghausen, Bah, Njdeng oder Oehrl immer wieder aus. Bellinghausen, der drei Vorlagen und ein Tor in der bisherigen Saison für sich verbuchen kann, steht den Augsburgern nach einer Knie-Operation sogar für den Rest der Spielzeit nicht mehr zur Verfügung. Jedoch lichtet sich das Verletztenlager des Klubs allmählich. So wurde der 23-jährige Stephan Hain nach langer Pause beim letzten Heimspiel eingewechselt und erzielte nach 16 Sekunden das wichtige 2:2 für die Mannschaft aus der Fuggerstadt. Seinem Treffer war es zu verdanken, dass die Augsburger das Tabellenende verließen und zumindest auf den 17. Tabellenplatz kletterten, vorbei am SC Freiburg.

Und täglich grüßt der FCA

Damit der Weg des FCA noch weiter nach oben geht, soll gegen Hoffenheim der zweite Auswärtsdreier der Saison gelingen. Die letzten zwei Partien konnte aber die Mannschaft aus dem Kraichgau für sich entscheiden. Der letzte Sieg gegen die Augsburger bescherte der TSG den Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokals. Am dritten Spieltag feierten sie zudem im einzigen Bundesliga-Aufeinandertreffen der beiden Clubs einen 2:0-Sieg dank der Tore von Ryan Babel, Sejad Salihovic und dem gehaltenen Foulelfmeter von Tom Starke.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben