Alle Ergebnisse
FRAUEN
22.10.2012

Frauen: Starker Teamauftritt bei fünf Toren von Hartel

In der 2. Bundesliga haben die Frauen von 1899 Hoffenheim den fünften Sieg eingefahren. Am sechsten Spieltag setzte sich die Mannschaft um Trainer Jürgen Ehrmann mit 5:1 (3:0) beim ETSV Würzburg durch. Spielführerin Susanne Hartel war dabei vor dem Tor bestens aufgelegt und erzielte alle fünf Tore.

Mit vier Änderungen in der Startelf begann das Spiel für die Kraichgauerinnen nicht optimal. Zu Beginn war eine junge Würzburger Mannschaft das gefährlichere Team, Hoffenheims angedachte Taktik musste nach einiger Spielzeit umgestellt werden, um die Bayerinnen in den Griff zu bekommen. Diese zogen ihr gewohntes Spiel auf: Lange Bälle in die Schnittstelle der Hoffenheimer Abwehr zu Topstürmerin Julia Manger. Diese hatte auch die erste Chance der Partie, verlor in der Anfangsphase aber das erste von mehreren Duellen gegen 1899-Torhüterin Anke Preuß. Erst nach knapp 30 Minuten kam Hoffenheim besser ins Rollen. Es dauerte eine gute halbe Stunde bis Susanne Hartel mit einem Alleingang ihr erstes Tor erzielte und damit den Bann brach. Noch in der ersten Halbzeit gelang Hartel ein Hattrick. Denn in der 38. Minute setzte sich nach und erhöhte per Nachschuss auf 2:0, drei Minuten später gingen die Gäste mit 3:0 in Führung. Einen wunderbaren Pass von Janina Meißner verlängerte Christine Schneider mit dem Kopf und Hartel vollendete mit ihrem dritten Treffer.

Direkt nach der Pause konnte Preuß im Tor der Hoffenheimerinnen ein weiteres Duell gegen Manger für sich entscheiden und verhinderte damit den Anschlusstreffer (47.). Auf der Gegenseite hatte Sabine Stoller ETSV-Torfrau Andrea Dänzer bereits ausgespielt, schob den Ball aus spitzem Winkel aber am leeren Tor vorbei. Anschließend wieder das Duell Preuß-Manger, wieder behielt die U20-Nationalspielerin die Oberhand. Stattdessen stach Hartel nach 66 Minuten zum vierten Mal zu. Selbst nach dem vierten Gegentreffer gab sich Würzburg nicht auf, kämpfte weiter und belohnte sich noch mit dem 1:4, das natürlich Julia Manger vorbehalten blieb (76.). Den Schlusspunkt auf eine „sehr gute geschlossene Mannschaftsleistung“, wie Trainer Jürgen Ehrmann die Partie seines Teams später zusammenfasste, setzte Hartel, als sie Dänzer zum fünften Mal zum 5:1 überwand (78.). „Ich möchte niemanden hervorheben. Die ganze Mannschaft hat ein sehr gutes Spiel gezeigt und auch nach dem 3:0 nicht aufgehört, zu spielen. Ein Kompliment möchte ich aber auch Würzburg machen, die nie aufgesteckt haben. Selbst nach dem 0:4 hat die junge Mannschaft weitergekämpft“, sagte Ehrmann nach der Partie. Weil der SC Sand sein Heimspiel gegen den TSV Crailsheim verlor (3:4), klettert Hoffenheim nach dem Sieg auf den zweiten Tabellenplatz. Spitzenreiter bleibt der 1. FC Köln.

Am kommenden Wochenende wartet ein weiteres Auswärtsspiel auf Hoffenheim. Am Sonntag, 28. Oktober spielt 1899 um 11 Uhr bei der zweiten Mannschaft des FC Bayern München.

Auch die Regionalligamannschaft ging als Sieger vom Platz. Am siebten Spieltag setzte sich das Team des Trainergespanns Lena Forscht und Siegfried Becker mit 2:1 gegen den FFC Wacker München durch. Einen ausführlichen Spielbericht gib es hier.

In der B-Juniorinnen-Bundesliga feierten die U17-Juniorinnen ihren vierten Sieg. Das Heimspiel gegen den SV Frauenbiburg entschieden die Hoffenheimerinnen mit 5:1 für sich. Den Bericht zur Partie des siebten Spieltags gibt es hier.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben