Alle Ergebnisse
FRAUEN
28.03.2012

Frauen: Prinz: "Es war sehr schön"

Gewohnt zurückhaltend präsentierte sich Birgit Prinz vor ihrem Abschiedsspiel – und auch danach. Natürlich war sie der Mittelpunkt des Geschehens, alle Kameras waren auf sie gerichtet, jeder wollte sie umarmen und beglückwünschen. In einem würdigen Rahmen, den sie selbst mitgestaltet hatte, wurde sie gebührend von der Fußballbühne verabschiedet.

Sie ist Deutschlands beste Fußballerin, dreimalige Weltfußballerin, hat alles Erdenkliche in ihrer Karriere erreicht. Jetzt hat sie sich endgültig verabschiedet. Die Medien haben den letzten Auftritt Prinz‘ gerne mitgenommen, auf Eurosport wurde das Abschiedsspiel, bei dem auch Renate Lingor, Steffi Jones, Doris Fitschen und Hege Riise mitgewirkt haben, live übertragen.

Für das Spiel wurde ein besonderer Ort gesucht. Am Bornheimer Hang, der Spielstätte des Zweitligisten FSV Frankfurt und dem Platz, an dem Prinz mit dem Fußballspielen begonnen hat, standen sich der 1. FFC Frankfurt und die deutsche Nationalmannschaft gegenüber. Die Hauptperson spielte in jedem Team jeweils eine Halbzeit mit: Zu Ehren der Mittelstürmerin hat der DFB eine eigene Kollektion mit der Nummer 9 entworfen. Eine schöne Geste und ein gelungenes Outfit. Zum Abschluss einer außergewöhnlichen und sehr erfolgreichen Karriere haben die Veranstalter ihr ein Fußballfest bereitet. Prinz erklärte dennoch: „Ich verspüre keinerlei Wehmut.“

Prinz ist glücklich

Nach dem Spiel, als die über 6000 Zuschauer sich von ihren Sitzen erhoben und Plakate mit dem Aufdruck „Danke Birgit“ gen Himmel richteten, war auch Prinz überwältigt. Sie strahlte und sagte: „Es war sehr schön und hat viel Spaß gemacht. Ich freue mich, dass so viele gekommen sind. Viele meiner ehemaligen Mitspielerinnen waren da, das hat mich besonders gefreut.“

Das Spiel zwischen dem 1. FFC Frankfurt und der deutschen Nationalmannschaft, entschied die DFB-Elf mit 6:3 (3:2) für sich. In der ersten Hälfte trug Prinz das Trikot der Frankfurterinnen, kurz vor der Halbzeit brandete der Jubel am Bornheimer Hang besonders laut auf, als Prinz den Anschlusstreffer für den FFC erzielte. Nach der Pause wechselte Prinz die Seiten und spielte im Dress der DFB-Elf. Wie es sich für einen gebührenden Abschluss gehört, setzte die 34-Jährige den Schlusspunkt der Partie. In der 85. Minute gelang ihr der Treffer zum 6:3-Endstand.

Mit einer Ehrenrunde verabschiedete sich Prinz vom Publikum, der Blumenstrauß durfte nicht fehlen und etliche Umarmungen und Lobesworte später, konnte Deutschlands erfolgreichste Fußballerin wieder etwas zur Ruhe kommen.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben