Alle Ergebnisse
FRAUEN
03.09.2012

Frauen II: Gelungene Premiere in der Regionalliga

Der zweiten Mannschaft von 1899 Hoffenheim ist in der Regionalliga Süd ein perfekter Start gelungen. Am ersten Spieltag setzten sich die Kraichgauerinnen beim TSV Schwaben Augsburg mit 5:0 (2:0) durch. Die Tore erzielten Laura Bertsch, Jennifer Schlee, Leonie Keilbach mit einem Doppelpack und Judith Steinert.

„So kann es weitergehen“, lautete das kurze, aber positive Fazit von Trainer Siegfried Becker nach dem ersten Auftritt in der Regionalliga. Mit drei Spielerinnen aus der Zweitligamannschaft war Hoffenheim nach Augsburg gereist: Anne Fühner, Christine Schneider und Jennifer Schlee standen in der Startelf und waren ein Teil von der tollen Mannschaftsleistung, die Hoffenheim den Zuschauern bot. Von Beginn an bestimmte der Liganeuling das Spielgeschehen und überzeugte nicht nur sein Trainergespann Becker und Lena Forscht mit sehenswerten Kombinationen. Belohnt wurde der gute Auftritt nach 13 Minuten. Einen langen Ball von Kerstin Bogenschütz erlief Laura Bertsch und verwandelte zur verdienten Führung. Augsburg, im vergangenen Jahr Dritter der Regionalliga Süd, fand nicht ins Spiel und hatte Probleme, das Spiel des Gegners zu stören. In der 21. Minute schlug Hoffenheim ein weiteres Mal zu: das Zusammenspiel zwischen Anne Fühner und Jenny Schlee endete mit dem Tor zum 2:0. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit fand Augsburg besser in die Partie, Gefahr für das Tor von Kristina Kober gab es allerdings nicht.

Für Hoffenheim ging es auch in der zweiten Hälfte gut weiter. Die Mannschaft knüpfte an die kompakte Leistung an und nach einer Stunde erhöhte Keilbach mit ihrem ersten Treffer zum 3:0. Die Gäste hatten noch nicht genug und spielten weiter nach vorne. Nach einem gut getimten Ball in die Spitze von Christine Schneider war es erneut Keilbach, die den vierten Hoffenheimer Treffer markierte (75.). Das Spiel war entschieden, den Schlusspunkt setzte die eingewechselte Judith Steiner vier Minuten vor dem Schlusspfiff. Nach einer Flanke von Lina Bürger schraubte sich die Mittelfeldspielerin am höchsten und erzielte per Kopf den 5:0-Endstand. Fast hätte Augsburg sogar noch den sechsten Gegentreffer hinnehmen müssen. Nach Romy Gajderas Schuss rettete aber die Latte.

„Wir sind sehr zufrieden über die kompakte und gute Mannschaftsleistung. Das Team hat spielerisch überzeugt und tollen Fußball präsentiert“, waren sich Becker und Forscht einig. Am kommenden Wochenende empfängt Hoffenheim zum ersten Heimspiel in der Regionalliga die zweite Mannschaft des SC Freiburg am Förderzentrum St. Leon-Rot. Anpfiff zur Partie ist am 9. September um 14 Uhr.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben