Alle Ergebnisse
FRAUEN
05.04.2012

Frauen: Hoffenheim an Ostern in Würzburg

Die Frauen von 1899 Hoffenheim reisen am 17. Spieltag der 2. Bundesliga zum ETSV Würzburg. Bei den abstiegsbedrohten Bayerinnen möchte Hoffenheim den 13. Saisonsieg einfahren. Anpfiff zur Partie ist am Ostermontag, 9. April um 14 Uhr im Sportpark Herieden.

Nach dem vergangenen Spieltag, als Hoffenheim im Dietmar-Hopp-Stadion den 1. FC Saarbrücken besiegte, hat die zweite Liga eine Woche pausiert. Einige Spielerinnen von Hoffenheim hatten dennoch keine Pause. Sophie Howard, Selina Hünerfauth, Tabea Rauschenberger und Jennifer Schlee waren mit der badischen Auswahl beim Länderpokal unterwegs, wo sie beim Sieg der Bayern auf Platz sechs landeten. Alle anderen Spielerinnen hatten am Wochenende frei, trainierten aber regelmäßig.

Würzburgs schweres Restprogramm

Während für Hoffenheim nur noch eine winzige Chance auf den Aufstieg besteht, kämpft Würzburg am anderen Tabellenende um den Verbleib in der Liga. Der Aufsteiger der vergangenen Saison steht mit 13 Punkten auf dem elften Rang, hat aber bereits fünf Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz. Am vergangenen Spieltag verlor Würzburg ein wichtiges Spiel beim FC Bayern München, der Klassenerhalt ist in weite Ferne gerückt. Das Restprogramm der Bayerinnen ist alles andere als leicht. Bis auf den FV Löchgau und den 1. FFC 08 Niederkirchen trifft der ETSV nur noch auf Teams aus der oberen Tabellenhälfte.

In Würzburg muss Trainer Jürgen Ehrmann auf Janina Meißner und Lena Weiss verzichten. Beide Spielerinnen sind mit der deutschen U17-Nationalmannschaft bei der EM-Qualifikation in Spanien. Außerdem fehlt weiterhin Christina Arend. Auchs Susanne Hartel, die seit zwei Wochen mit Fußproblemen zu kämpfen hat und Chantal Fuchs fallen aus. Wer die Reise nach Würzburg antritt, entscheidet sich allerdings erst nach dem Abschlusstraining.

Oberliga: Team II in Munderkingen

Angriff auf die Spitze

In der Oberliga Baden-Württemberg geht es am Ostermontag weiter. Die zweite Mannschaft von 1899 Hoffenheim trifft auswärts auf den VfL Munderkingen, Beginn der Partie am 15. Spieltag ist um 14 Uhr. Mit einem Sieg möchte Hoffenheim die Tabellenspitze erobern, die Konkurrenz trifft im direkten Duell aufeinander.

Mit einem Punkt Vorsprung steht der Karlsruher SC nach dem 14. Spieltag auf dem Platz an der Sonne, direkt dahinter folgen Hoffenheim (34 Punkte), der VfL Sindelfingen (31) und der TV Derendingen (30). Beide sind mit vier und fünf Punkten Rückstand auch noch in Schlagdistanz und Kandidaten für den Aufstieg in die Regionalliga.

Während Hoffenheim nach oben und in die nächsthöhere Liga schielt, kämpft Munderkingen gegen den Abstieg. Mit neun Punkten steht der VfL auf Platz zehn, hat bereits vier Zähler Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz.

Für Hoffenheim, das am vergangenen Spieltag 5:1 gegen das Tabellenschlusslicht des FC Denzlingen gewann, sind drei Punkte mehr Pflicht als Kür und die Chancen, die Tabellenspitze zu erobern, wären damit sehr gut. Denn mit dem Karlsruher SC und dem VfL Sindelingen II treffen zwei Teams der Spitzengruppe aufeinander, die sich die Punkte gegenseitig nehmen. Verzichten muss das Trainergespann um Marco Göckel und Lena Forscht auf Sandra Henke. Auch der Einsatz von Sarah Hohmeyer ist eher unwahrscheinlich.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben