Alle Ergebnisse
ALLGEMEIN
17.04.2012

„Ein guter Tag für die Bundesliga“ - Sky bleibt Partner der DFL

Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hat über die TV-Vermarktungsrechte ab der Saison 2013/14 entschieden – und die Profi-Clubs der Fußball-Bundesliga dürfen sich freuen. Die 36 Vereine der Ersten und Zweiten Liga erzielen mit dem neuen Kontrakt Rekordeinnahmen. Der bisherige Erlös in Höhe von 412 Millionen Euro pro Jahr konnte durch den Wettbewerb im Bieter-Verfahren auf rund 628 Millionen Euro pro Jahr bis 2017 erhöht werden. Damit erhält die Liga rund 52 Prozent mehr als bisher.

„Dieses Ergebnis ist sensationell! Mit der Höhe der Einnahmen und einer derartigen Umsatzsteigerung hat keiner gerechnet,“ sagt Hoffenheims Geschäftsführer Jochen A. Rotthaus zu dem Ergebnis. Auch Liga-Präsident Dr. Reinhard Rauball war mit dem Ergebnis der Vollversammlung zufrieden: „Dies ist ein guter Tag für die Bundesliga und damit für den gesamten deutschen Fußball. Clubs, Fans und Medienpartner haben nun Planbarkeit für die kommenden Jahre. Mit diesem Abschluss sind die Grundlagen für eine weiterhin erfolgreiche Entwicklung der Bundesliga gelegt.“

Dabei setzt die DFL auf Kontinuität und gab Sky als Live-Partner erneut den Zuschlag. Der Bezahlsender darf auch in Zukunft alle Spiele aus der Bundesliga und 2. Bundesliga live übertragen. Auch bei den frei empfangbaren Zusammenfassungen muss sich der Fußballfan nicht umstellen. Die ARD erwarb erneut die Rechte für die Sportschau, auch Sport1 und das ZDF gehören weiterhin zu den Sendern mit Verwertungsrechten.

Einzige Neuerung ist der Zuschlag für den Axel-Springer-Verlag der sich die Rechte für die Nachverwertung im Web-TV- und bei den Mobilfunk-"Clips" sicherte. Auch TSG-Geschäftsführer Jochen A. Rotthaus, der der DFL-Vollversammlung beiwohnte, war von der Entscheidung überzeugt: „Der große Gewinner der Vergabe ist der Fan. Er muss sich nicht umstellen und kann auf Bewährtes zurückgreifen“

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben