Alle Ergebnisse
PROFIS
19.10.2012

"Drei Tore müssten reichen, um zu gewinnen!"

Nach einer atemberaubenden Partie in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena äußerten sich die Beteiligten so:

Markus Babbel: "Es ist bitter für die Jungs. Sie haben einen hohen Aufwand betrieben und die Möglichkeiten waren da, immer wieder den Sack zuzumachen. Mit der letzten Aktion den Ausgleich zu kassieren ist hart. Es war ein schweres Spiel für uns, da Fürth sehr aggressiv und bissig war. Drei Tore müssten eigentlich reichen, um ein Spiel zu gewinnen!"

Mike Büskens: "Ich denke wir haben eine sehr, sehr engagierte Leistung unserer Mannschaft gesehen. Wir haben zunächst sehr gut ins Spiel gefunden und hatten in der Anfangsphase zwei große Chancen von denen man auswärts eine machen muss. Das haben wir versäumt, aber das Entscheidende ist: Wir sind immer wieder zurückgekommen und haben eine tolle Moral gezeigt."

Marvin Compper: "Wir schießen drei Tore. Das muss zuhause einfach reichen, um zu gewinnen. Es ist unerklärlich, wie man in der letzten Minute noch ein Gegentor kassiert. Da müssen wir uns mit allem was wir haben reinwerfen, um das Tor zu verhindern."

Tim Wiese: "Es ist bitter für uns mit der letzten Situation noch den Ausgleich bekommen zu haben. Heute war auch etwas Pech dabei. Wir hatten einen Lattentreffer und danach auch die Chance zum 4:2. Aber mit diesem Ausgleich haben wir es jetzt versäumt, in der Tabelle weiter nach vorne zu kommen."

Lasse Sobiech: "Es ist ein Riesenerlebnis, dass Tor in letzter Sekunde gemacht zu haben. Wir haben von Anfang bis zum Ende gekämpft und uns nie aufgegegben. Uns dadurch den Punkt redlich verdient."

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben