Alle Ergebnisse
AKADEMIE
29.06.2012

Deutsch-chinesisches Turnier: B-Junioren am Samstag im Finale

Die B-Junioren von 1899 Hoffenheim haben das Endspiel beim 1. deutsch-chinesischen U16-Jugendfußballturnier in Mannheim erreicht. Hier trifft das Team von Trainer Jens Rasiejewski am Samstag, 16:45 Uhr, im Mannheimer Carl-Benz-Stadion auf die U16-Nationalmannschaft Chinas.

Die Gruppenspiele, die über die vollen 80 Minuten gingen, wurden bei brütender Hitze auf dem Kunstrasenplatz der Seppl-Herberger-Sportanlage am Mannheimer Alsenweg ausgetragen. In ihrem ersten Match trafen die Hoffenheimer, die mit einigen C-Junioren in die Quadratestadt gekommen waren, auf die Auswahl der chinesischen Region Zhenjiang und hatte keine Mühe. Bereits zur Pause führte die Rasiejewski-Truppe mit 11:0, am Ende hieß es schließlich 21:0. Die Tore markierten Daniele Bruno, Joshua Mees (je 4), Gaetano Giordano, Nico Franke (je 3), Melvin Luis Carlos, Kubilay Güneş (je 2), Jasin Ghandour, Tim Kugel und Steffen Nkansah. Frankes Treffer zum 21:0 sollte noch von großer Bedeutung sein…

Nach einer einstündigen Erholungspause stand die zweite Partie an, Rasiejewski brachte gegen den Ludwigshafener SC frische Spieler, die den Sieg im ersten Spiel im Schatten sitzend verfolgt hatten. Der LSC leistete deutlich mehr Gegenwehr, trotz Feldüberlegenheit der Hoffenheimer konnte sich Denis Deter im 1899-Gehäuse mehrfach auszeichnen. Am Ende hieß es 1:1, den Treffer für 1899 markierte Furkan Çevik. Im abschließenden Gruppenspiel reichte es für die Ludwigshafener „nur“ zu einem 20:0 gegen Zhenjiang, so dass die Hoffenheimer aufgrund des besseren Torverhältnisses den ersten Rang belegten.

Als Gruppensieger bestreitet die Rasiejewski-Elf nun also am Samstag das Endspiel gegen die U16 Chinas, die sich sowohl gegen den SV Waldhof Mannheim (5:1) als auch gegen eine Bergstraßen-Auswahl mit 9:0 durchsetzte.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben