Alle Ergebnisse
AKADEMIE
19.03.2012

Akademie-Spiele im Überblick: Zwei Mal Derby-Sieg

Mit einem 2:2 beim FC Augsburg verteidigte die U15 ihre Spitzenposition in der Regionalliga Süd. Die U13 und die U12 gewannen jeweils das Derby gegen den FC Zuzenhausen. Die Akademie-Spiele im Überblick:

B-Junioren / Oberliga Baden-Württemberg

TSG Backnang – 1899 Hoffenheim U16 0:0 (0:0)

„60 Minuten war ich sehr zufrieden mit meiner Mannschaft“, fasst Trainer Julian Nagelsmann die Begegnung bei der TSG Backnang zusammen, bemängelte aber auch die schlechte Chancenverwertung seiner Jungs. In der ersten Halbzeit ließen die Hoffenheimer mehrere „Hundertprozentige“ ungenutzt, während es die Platzherren kaum einmal in die gegnerische Hälfte schafften. Nachdem ein reguläres Tor der Kraichgauer nicht anerkannt wurde, ging es mit 0:0 in die Pause. Nach Wiederanpfiff fuhren die Backnanger zwei Konter, mehr Arbeit gab es für die 1899-Defensive nicht. Letztlich fehlten der Nagelsmann-Truppe aber die nötige Entschlossenheit und auch das gewisse Quäntchen Glück, um die drei Zähler einzufahren.

C-Junioren / Regionalliga Süd

FC Augsburg – 1899 Hoffenheim U15 2:2 (0:1)

Im ersten Durchgang gaben die Hoffenheimer leicht den Ton an und gingen durch Philipp Ochs, der in der 19. Minute einen an Johannes Kölmel verursachten Strafstoß verwandelte, verdient mit 1:0 in Führung. Nach dem Wechsel packte die Mannschaft von Trainer Frank Fröhling noch eine Schippe drauf und Matthias Stüber schraubte das Resultat sogar auf 2:0 (39.), doch der FCA schlug nur fünf Minuten später zurück und verkürzte nach einem Freistoß auf 2:1. „Danach haben wir es leider verpasst, unseren Vorsprung auszubauen“, so Fröhling. Und so kam es, wie es in solchen Fällen immer kommt: Nach einem Rückpass schlug 1899-Keeper Luca Bieber über den Ball, der zum unglücklichen 2:2 ins Netz trudelte (57.). Bei diesem Ergebnis blieb es schließlich – trotz weiterer guter Hoffenheimer Torchancen. „Mit dem Spiel selbst bin ich aber zufrieden“, sagte Fröhling. Die U15 behält als einziges Regionalliga-Team weiterhin ihre weiße Weste und steht nach wie vor auf dem ersten Platz.

C-Junioren/ Oberliga Baden-Württemberg

1899 Hoffenheim U14 – Ravensburg 2:0 (0:0)

Nach dem Spielausfall in der Woche zuvor erwischte die U14 einen holprigen Start aus der Winterpause. Allerdings zeigten sich die Ravensburger, die mit schnellen Stürmern auf Konter spielten, gegenüber der Vorrunde auch stark verbessert. Die erste Chance der Partie hatte der Hoffenheimer Meris Skenderović, der aber im 1:1 mit seinem Schuss am Ravensburger Torwart scheiterte (5.). Danach wurde ein Treffer Dennis Geigers nach Pass von Gaetano Giordano wegen angeblicher Abseitsstellung nicht anerkannt. Kurz darauf konnte sich 1899-Schlussmann Paul Kruse auszeichnen, als er einen Schuss aus kurzer Distanz zur Ecke lenke. In der 18. Minute musste das Spiel wegen einer Verletzung und notärztlicher Behandlung eines Ravensburger Spielers für 40 Minuten unterbrochen werden. Das Gäste-Team entschied sich nach Beratung für Weiterspielen. 1899 Hoffenheim wünscht an dieser Stelle gute Besserung und alles Gute!

Ravensburg übernahm nun kurzzeitig das Kommando. Nur vereinzelt kam das Team von Trainer Wolfgang Heller im ersten Durchgang zu Chancen. Nach zwei genauen Flanken von Theodoros Politakis und Giordano brachte Pasqual Pander es zwei Mal nicht fertig, den Ball nur noch über die Linie zu drücken, und ein Schuss Giordanos aus 18 Metern strich knapp am Winkel vorbei.

Mit der Maßgabe, geduldig aber zielstrebiger gegen den tief stehenden Gegner weiterzuspielen, hatten die Hoffenheimer in der zweiten Halbzeit erst einmal Glück, als nach einem eigenen Eckball aus einem erneuten Konter der Gäste ein Kopfball nur knapp neben das Tor ging. Doch dann wurden die Aktionen der Platzherren zwingender. Dennis Geiger traf aus elf Metern zum 1:0, nachdem Ravensburg zuvor eine Hereingabe von Furkan Cevik nicht hatte klären können (44.). Zwölf Minuten später erhöhte Meris Skenderović nach langem Ball von Maximilian Neck und Kopfballablage Ceviks auf 2:0. „Nach deutlich mehr Ballbesitz und einem leichten Chancenplus haben wir uns die Tabellenführung zurückgeholt“, freute sich Heller über den Sprung auf Platz eins – bei einem Spiel weniger. „Es geht aber nicht immer gut, wenn wir in den nächsten Spielen wieder so viele gegnerische Chancen zulassen.“

C-Junioren / Landesliga Rhein-Neckar

FC Zuzenhausen – 1899 Hoffenheim U13 2:3 (1:2)

Auch ihr zweites Spiel in der restlichen Rückrunde entschied die U13 für sich. In einer sehr kampfbetonten Partie gelang es den Jungs, durch ein Tor von Lennart Grimmer früh in Führung zu gehen. Nach einer tollen Einzelleistung von Tom Eberle kam der Hoffenheimer Mittelfeldspieler im Sechzehner zu Fall, Grimmer verwandelte den Foulelfmeter zum 2:0. Dem FC Zuzenhausen gelang noch vor der Halbzeitpause der 2:1-Anschlusstreffer nach einem Freistoß. Die zweite Hälfte wurde zunehmend härter, doch die Mannschaft von Trainer Michael Kunzmann hielt dagegen. Stefan Herzner baute die Führung gar auf 3:1 aus, doch die Platzherren machten die Partie mit einem direkt verwandelten Freistoß wieder spannend. Trotz harter Bedingungen war es ein verdienter Sieg für die Kunzmann-Schützlinge.

D-Junioren / Kreisklasse A, Staffel 1

1899 Hoffenheim U12 – FC Zuzenhausen 5:0 (2:0)

Die U12 zieht nach dem Derby-Sieg weiterhin an der Tabellenspitze einsam ihre Kreise, doch die Chancenverwertung war nicht optimal. Bei konsequenterem Ausnutzen der Tormöglichkeiten hätte die Kuhn-Elf ein deutlich höheres Ergebnis erzielen können. Jeweils zwei Mal trafen Samuel Lengle und Andreas Müller, der FC Zuzenhausen steuerte zum 5:0-Endstand ein Eigentor bei.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben