Alle Ergebnisse
AKADEMIE
24.09.2012

Akademie-Spiele im Überblick: U15 und U16 spitze

Von der U23 bis zur U12 waren am Wochenende alle Akademie-Teams im Einsatz. Mit sieben Siegen und einem Unentschieden fiel die Punktausbeute sehr positiv aus. Die U16 und die U15 stürmten mit Siegen in den Top-Spielen an die Spitze ihrer Ligen.

Alle Spiele im Überblick:

U23 / Regionalliga Südwest

TSG 1899 Hoffenheim II – KSV Hessen Kassel 3:1 (1:0) Bericht

U19 / Bundesliga Süd/Südwest

Eintracht Frankfurt – TSG 1899 Hoffenheim 1:5 (1:4) Bericht

U17 / Bundesliga Süd/Südwest

TSG 1899 Hoffenheim – SpVgg Greuther Fürth 3:2 (2:1) Bericht

U16 / Oberliga Baden-Württemberg

TSG 1899 Hoffenheim II – SC Freiburg II 2:1 (1:0)

Die Bilanz der U16 bleibt makellos. Die Hoffenheimer kamen gegen den bisherigen Tabellenersten aus dem Breisgau gut in die Partie, sortierten sich in der Defensive schnell und ließen wenig zu. Das Team von Trainer Julian Nagelsmann nutzte dagegen seine Chancen und ging nach einem sehenswerten Angriff durch Pascal Söll (34.) in Front. Nach einem geblockten Torschuss versenkte der Mittelfeldakteur im Nachsetzen zum 1:0. Die Hoffenheimer knüpften im zweiten Durchgang an ihre gute Leistung an und erhöhten durch einen Chip von Matthias Stüber (41.) zum 2:0. Die Freiburger erhöhten nun den Druck, verlagerten die Partie in die Hoffenheimer Hälfte und versuchten mit langen Bällen die 1899-Abwehr auszuhebeln. Mit einem Lattenknaller aus dem Rückraum, den Vilart Hasani (45.) zum 2:1 abstaubte, fand der Sportclub den Anschluss. Luca Bieber hielt noch mit einer akrobatischen Einlage den Sieg fest. „Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung. Meine Mannschaft hat verdient gewonnen“, sagte Nagelsmann abschließend. Mit dem Sieg im Top-Spiel hat die U16 mit einer Partie in der Hinterhand die Tabellenspitze der Oberliga erklommen.

Es spielten: Bieber – Gimber, Kapp, Kölmel, Söll, Teufel (67. Nufer), Lorenz, Stüber (56. Hafiz), Beck, Ochs (80. Kühlwein), Diehl.

U15 / Regionalliga Süd

VfB Stuttgart – TSG 1899 Hoffenheim 0:1 (0:1)

Der optimale Saisonstart wird durch den Sieg im Top-Spiel gekrönt. Mit diszipliniertem Spiel gegen den Ball setzten die Kraichgauer die Platzherren immer wieder unter Druck und zwangen sie zu langen Bällen auf die Außenpositionen, ohne Gefahr auszustrahlen. Im Gegenzug schalteten die 1899er blitzschnell um und kamen immer wieder gefährlich nahe vor das Tor. So etwa Theodoros Politakis, der nach guter Vorarbeit von Nico Franke und Furkan Çevik das einzige Tor in der Partie erzielte (32.). Auch im zweiten Durchgang überzeugten die Hoffenheimer, ließen hinten wenig zu und setzten nach vorne immer wieder Akzente. Meris Skenderović hatte gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs eine gute Möglichkeit, vergab jedoch. Der VfB drängte zwar auf den Ausgleich, kam aber nicht zu nennenswerten Torchancen. Coach Frank Fröhling über das Spiel: „Es war ein knapper, aber definitiv nicht unverdienter Erfolg.“

U14 / Oberliga Baden-Württemberg

TSG 1899 Hoffenheim II – FC-Astoria Walldorf 1:1 (0:0)

„Das Spiel hätten wir klar gewinnen müssen, Chancen dazu waren vor allem in der ersten Halbzeit genügend da“, erklärte Trainer Wolfgang Heller nach der Partie. Im Förderzentrum gingen die Kraichgauer voller Elan in die Partie und kamen nach einem Foulspiel zur ersten gefährlichen Chance. Nach einem Pass von Barış Erdoğan legte Lennart Grimmer zum 1:0 vor (50.). Die Walldörfer kamen nach dem Rückstand allerdings besser ins Spiel und trafen mit einem abgefälschten Schuss aus stark abseitsverdächtiger Position zum schmeichelhaften Ausgleich (64.).

U13 / Landesliga Rhein-Neckar

SV 98 Schwetzingen – TSG 1899 Hoffenheim III 0:6 (0:2)

Die U13 von Trainer Michael Kunzmann dominierte von der ersten Sekunde an die Partie gegen die Spargelstädter und erarbeitete sich gute Möglichkeiten. Die ersten Akzente setzten Stefano Russo und der 1899-Angreifer Marko Andrijanić zur 2:0-Führung, mit der es auch in die Halbzeitpause ging. Nach dem Wiederanpfiff wurde auf Hoffenheimer Seite ordentlich durchgewechselt, was dem Spielverlauf keinen Abbruch tat. Binnen kurzer Zeit klingelte es durch Marc Ehmann und Rodan Kolcak doppelt im Schwetzinger Tor zum 4:0. Ehmann erhöhte mit zwei weiteren Treffern zum 6:0-Endstand. „Eine durchschnittliche Leistung hat für den ersten Sieg in der Landesliga ausgereicht“, so Kunzmann. „Die drei Punkte waren zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Auf dem mannschaftlich geschlossenen Auftritt des Teams lässt sich in den kommenden Partien aufbauen!“

U12 / Kreisklasse A

TSG 1899 Hoffenheim – TSV Helmstadt 9:0 (4:0)

Der Auftakt in die neue Kreisklasse-Saison ist geglückt. Nach dem Sieg in der ersten Kreispokalrunde gegen den SG Kichardt am Mittwoch mit 14:0 (8:0) folgte am Wochenende der Kantersieg Helmstadt.

Der Pokalsieg war gegen engagierte und kämpferische Kirchardter nie gefährdet. Im ersten Durchgang erzielte das Team von Trainer Carsten Kuhn binnen zehn Minuten sechs Tore. In der zweiten Halbzeit ließ das Spieltempo nach, die Chancen wurden nicht konsequent genug verwertet. Die Tore erzielten: Leo Wemhoener, Julius Heimpel (je 4), Mark Knäblein (3), Emanuel Trautmann, Antonis Aidonis, Johannes Steinbrenner.

Am Samstag bestritt die Kuhn-Elf das erste Saisonspiel, kam jedoch zunächst schleppend in Gang. Die Hoffenheimer taten sich gegen sehr kompakt eingestellte Helmstadter schwer und ließen den Ball nicht ordentlich in den eigenen Reihen laufen. Trotz Schwächen im Abschluss erzielten die Kraichgauer neun Treffer und verbuchten die ersten Zähler auf dem Punktekonto. Es trafen: Leo Wemhoener (3), Antonis Aidonis, Niklas Mahler (je 2), Emanuel Trautmann, Julius Klefenz.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben