Alle Ergebnisse
AKADEMIE
14.05.2012

Akademie-Spiele im Überblick: U14 verliert in Waldhof

Die U14 hat beim SV Waldhof Mannheim ihre erste Saisonniederlage hinnehmen müssen und den vorzeitigen Gewinn der Oberliga-Meisterschaft verpasst. Für die anderen Akademie-Teams, die am Wochenende im Einsatz waren, gab es durchweg Siege. Die Akademie-Spiele im Überblick:

B-Junioren / BFV-Pokal Achtelfinale

SG Limbach/Wagenschwend/Krumbach – 1899 Hoffenheim U16 0:7

Die B-Junioren von 1899 Hoffenheim haben auch die zweite Pokalhürde genommen und bei der SG Limbach/Wagenschwend/Krumbach, die souverän die Landesliga Odenwald anführt, mit 7:0 gewonnen. Das Team von Trainer Julian Nagelsmann zieht somit ins Viertelfinale ein, wo es am 22. Mai (18 Uhr) beim SV Sandhausen II antreten muss. Die Hardtwälder haben ihre Erstvertretung mit 3:1 besiegt.

C-Junioren / Regionalliga Süd

1899 Hoffenheim U15 – FSV Frankfurt 3:0 (2:0)

Die U15 hat sich mit einem 3:0 gegen den FSV Frankfurt einen Spieltag vor Saisonende die Meisterschaft gesichert. Den Bericht gibt es hier.

C-Junioren / Oberliga Baden-Württemberg

SV Waldhof Mannheim – 1899 Hoffenheim U14 2:1 (0:1)

Am vorletzten Spieltag hat es die U14 erwischt. Beim Tabellenzweiten SV Waldhof Mannheim, der unbedingt gewinnen musste, um seine Aufstiegschance zu wahren, kassierte die U14 ihre erste Saisonniederlage. Dabei hatte es zunächst gut ausgesehen. Nico Franke hatte nach einer Kopfballverlängerung Furkan Çeviks die Hoffenheimer mit einem schönen Lupfer 1:0 in Führung gebracht. „Wir haben es versäumt, in der guten Phase nach dem 1:0 nachzulegen“, sagte Trainer Wolfgang Heller. Den Start in den zweiten Abschnitt verschliefen seine Jungs dann und ermöglichten den Platzherren nach einem Fehler im Spielaufbau das 1:1 durch Malcolm Darffour (37.). In der Schlussphase warfen die Waldhöfer unter dem Druck des unbedingt gewinnen Müssens alles nach vorne, und als Tim Hochlenert über rechts unbedrängt flanken durfte, tauchten gleich zwei Spieler frei vor 1899-Keeper Paul Kruse auf, der beim Kopfball von Kapitän Ylli Cermjani keine Chance hatte (63.). „Im Spiel nach vorne haben wir in der zweiten Halbzeit zu viele Fehler gemacht und zudem auch noch in zwei Situationen gegen den Ball unser Zentrum geöffnet, was sofort zu den Gegentoren führte“, analysierte Heller. Die Hoffenheimer bleiben trotz der Niederlage Tabellenführer und können mit einem Unentschieden am Samstag gegen den 1.FC Heidenheim die Meisterschaft feiern.

C-Junioren / Landesliga Rhein-Neckar

SV Sandhausen II – 1899 Hoffenheim U13 1:3 (1:2)

3:1 beim Tabellennachbarn – an diesem Spiel lässt sich die tolle Entwicklung, die die Jungs von Trainer Michael Kunzmann genommen haben, sehr gut ablesen. In der Hinserie war die U13 gegen den SVS noch chancenlos, ein halbes Jahr später dominierte sie denselben Gegner nach Belieben und hätte eigentlich höher gewinnen müssen. In einer sehr temporeichen Partie waren die Hoffenheimer das dominantere Team und gingen nach einer schönen Kombination über Emilian Lässig und Antonio Jonjić durch Lennart Grimmer in Führung. Nach einem Foul an Jonjić erhöhte Lorenz Minder noch vor der Pause per Strafstoß auf 2:0, ehe die Platzherren nach einem Freistoß noch einmal verkürzten. Im zweiten Durchgang konnte der SV aber das Hoffenheimer Tempo nicht mehr mitgehen. Nach Vorarbeit von Evangelos Politakis traf Grimmer zum verdienten 3:1-Endstand, mit dem sich die Hoffenheimer auf Rang drei festbissen. „Das war eine starke Leistung unserer Jungs, die sich im zweiten Durchgang Chance um Chance erspielten und eigentlich deutlicher hätten gewinnen müssen“, bilanzierte Kunzmann.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben