Alle Ergebnisse
AKADEMIE
23.04.2012

Akademie-Spiele im Überblick: U14 stark

Durchwachsenes Wochenende für die Akademie-Teams: Die U14 baute mit einem souveränen 4:0-Erfolg gegen den VfB Stuttgart ihre Tabellenführung in der Oberliga Baden-Württemberg aus. Die U15 punktete in Nürnberg, musste aber die Spitze an den VfB abtreten, der kommende Woche im Förderzentrum zu Gast ist. Die Spiele im Überblick:

B-Junioren / Oberliga Baden-Württemberg

SSV Ulm 1846 – 1899 Hoffenheim U16 3:1 (1:0)

Das Team von Trainer Julian Nagelsmann musste drei Punkte bei den „Spatzen“ lassen und konnte keinen Kontakt zur Tabellenspitze herstellen. Nach einer buchstäblich „stürmischen“ Anfangsviertelstunde der Ulmer kassierten die Kraichgauer einen Strafstoß. 1899-Schlussmann Ricco Cymer hielt jedoch die Null. Nach einem Rückpass, den die Ulmer abfingen, zappelte die Kugel zur 1:0-Führung im Netz. Die Nagelsmann-Elf kam mit dem Rückstand besser ins Spiel und erarbeitete sich Möglichkeiten. Die Ulmer machten aber geschickt zu und blieben im Spiel nach vorn gefährlich. So kamen sie auch nach einem Dribbling in den Sechzehner zum 2:0. Die Antwort der Hoffenheimer Jungs folgte prompt. Nach einem Freistoß versenkte der Angreifer Gökhan Çakıcı einen Abpraller und hielt die Mannschaft im Spiel. Anschließend nutzen die „Spatzen“ aber einen Standard, bei dem die Hoffenheimer Defensive zu schnell umschaltete und erhöhten nach einem Standard zum 3:1-Endstand. „Die äußeren Umstände, allen voran der kleine Platz und das stürmische Wetter, nutzten die Ulmer erfolgreich zu ihren Gunsten und haben verdient gewonnen“, räumte Nagelsmann ein.

C-Junioren / Regionalliga Süd

1.FC Nürnberg – 1899 Hoffenheim U15 1:1 (1:1)

„Es war eine ausgeglichene Partie. Mit einem Punkt in Nürnberg können wir leben“, erklärt U15-Trainer Frank Fröhling. Die Hoffenheimer Jungs dominierten die erste Viertelstunde, kamen auch zu ihren Möglichkeiten und hatten bei einem Pfostentreffer Pech. Der „Club“ spielte auch technisch stark und kam zum ersten Treffer. Die Führung fiel nach einem abgefangenen Konter durch einen Sonntagsschuss (17.). Kurz vor der Pause verwandelte Pascal Nufer, nach einer Hereingabe von Philipp Ochs, zum Ausgleich (27.). Die Partie war nun wieder offen. Im zweiten Durchgang hatten die Nürnberger mehr Spielanteile, die Fröhling-Elf hielt jedoch erfolgreich dagegen. Nach diesem insgesamt sehr ausgeglichenen Duell, heißt es jetzt im Heim-Derby gegen den VfB Stuttgart zu punkten.

C-Junioren / Oberliga Baden-Württemberg

1899 Hoffenheim U14 – VfB Stuttgart 4:0 (1:0)

Der positive Trend aus der „englischen Osterwoche“ wurde mit einem verdienten 4:0 (1:0)-Sieg fortgesetzt. Mit mehreren Möglichkeiten zur Führung startete das Team von Trainer Wolfgang Heller in die Partie. Die Schwaben kamen dann aber besser ins Spiel, doch mit Ausnahme eines Hebers blieben sie ungefährlich. Gaetano Giordano nutze dann 20 Meter vor dem Tor den Freiraum nach einem Zuspiel von Leonce Kouadio zu einem unbedrängten Schuss über den Torhüter ins lange Eck zur Führung (21.). Nach einigen guten Chancen von Nico Franke, die allerdings ungenutzt blieben, ging es in die Halbzeit. Theodoros Politakis erhöhte direkt nach der Pause nach einem Zuspiel von Cedric Massoth (38.) auf 2:0. Nach einer schönen Kombination mit Daniele Cardinale durch das Zentrum baute Franke die Führung auf 3:0 aus (52.). Weitere gute Konterchancen ließen die Hoffenheimer leichtfertig liegen. So hätten die Stuttgarter den Anschlusstreffer erzielen können, als ein Stürmer frei vor Hoffenheim-Keeper Paul Kruse auftauchte, den Ball aber nicht im Tor unterbrachte. Den Schlusspunkt zum 4:0-Endstand setzte Justin Rehberger nach einem Freistoß von der Torauslinie mit dem Kopf (68.). „Unsere Mannschaft war hinten gut gestanden, hätte aber in der zweiten Halbzeit die Chancen besser nutzen können“, erklärte Heller. Mit diesem Erfolg wurde der Vorsprung zum direkten Konkurrenten SV Waldhof Mannheim, bei dem die Hoffenheimer am vorletzten Spieltag antreten müssen, auf sechs Zähler ausgebaut.

C-Junioren / Landesliga Rhein-Neckar

SV Schriesheim – 1899 Hoffenheim U13 2:1 (1:1)

Nach drei Siegen in Folge hat es die U13 in Schriesheim erwischt. Nach zehn Minuten nahm der SVS mit dem 1:0 das Heft in die Hand, doch die Hoffenheimer hielten dagegen: Nach einer schönen Kombination von rechts kam Lennart Grimmer zum Torabschluss, der Heim-Keeper bekam die Kugel nicht zu fassen und Evangelos Politakis staubte zum 1:1 ab. Die Hausherren machten weiterhin Druck und gaben den Jungs von Trainer Michael Kunzmann weder Raum noch Zeit, das Spiel zu verlagern. Anschließend schraubten die Schriesheimer das Ergebnis mit einem Fernschuss zum 2:1-Endstand nach oben. In der Halbzeit nahmen sich die Hoffenheimer vor, noch einmal alles zu geben und ins Spiel zurückzukommen. Die Kraichgauer kamen motiviert aus der Kabine, brachten es aber zu keinen nennenswerten Chancen. Die Platzherren verwalteten das Endergebnis mit einer kompakten Spielweise.

D-Junioren / Kreisklasse A, Staffel 1

TSV Neckarbischofsheim – 1899 Hoffenheim 0:7 (0:6)

Die U12 von Trainer Carsten Kuhn punktete souverän beim TSV Neckarbischofsheim. Die Hoffenheimer boten ein schnelles Spiel mit wenig Ballkontakten, rückten zügig nach und überzeugten durch starke Laufarbeit. Der Lohn zeigte sich in der Chancenverwertung. Mit diesem Torpolster aus der ersten Halbzeit flachte die zweite Spielhälfte jedoch ab.

Es trafen: Marc Ehmann (4), Marko Andrijanić, Max Kias und Luca Egolf.

Die zwei spielfreien Wochen nutze die U12 erfolgreich für Freundschaftsspiele gegen die SpVgg Bayreuth (8:2 / Marko Andrijanić 3, Joshua Muders 2, Paul Dumetat, Julius Heimpel, Luca Egolf 1), und gegen die SpVgg Neckarelz (8:3). Es trafen Julius Heimpel (2), Andreas Müller (2), Marko Andrijanić, Christopher Valenta, Paul Dumetat und Joshua Muders.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben